MARKETING & MEDIA
Mastercard inszeniert Opernstars © Chris Singer / Mastercard Austria
© Chris Singer / Mastercard Austria

Redaktion 23.09.2021

Mastercard inszeniert Opernstars

Mastercard ist erneut Kooperationspartner der Wiener Staatsoper. Für die neue Serie „Mastercard Off-Stage“ inszeniert Fotograf Chris Singer Künstler und Techniker in alltäglichen Situationen.

WIEN. Mastercard ist auch in der Saison 2021/2022 Partner der Wiener Staatsoper. Zu diesem Anlass inszeniert der führende Digital Payment-Anbieter Opernstars und Akteure im ersten Haus am Ring, wie man sie sonst nur selten erlebt: Das Fotoprojekt „Mastercard Off-Stage“ begleitet Künstler und Techniker ganz abseits der Bühne.

Die Fotoserie erzählt aus dem alltäglichen Leben im prestigeträchtigen Haus am Opernring, festgehalten von Fotograf Chris Singer: der schnelle Kaffee in der Probenpause, Aufwärmen hinter der Bühne, letzte Vorbereitungen oder Karten für Freunde an der Abendkassa kaufen. Gemeinsames Element aller Fotos ist das Einbinden moderner Bezahl-Technologie von Mastercard in das ehrwürdige Umfeld der Oper – der scheinbare Gegensatz zweier Welten, die aufeinandertreffen, verleiht den Bildern besondere Spannung. Als Protagonisten der ausdrucksstarken Fotostrecke konnten die aufstrebende Sopranistin Johanna Wallroth, Hornist und Wiener Philharmoniker Thomas Jöbstl, Balletttänzer Zsolt Török sowie Bühnentechniker Patrick Winkler gewonnen werden.

„Streben nach Exzellenz“
Christian Rau, Country Manager bei Mastercard Austria: „Was uns mit der Wiener Staatsoper verbindet, ist ein starker Fokus auf Innovation und das Streben nach Exzellenz. Wir teilen ein globales Wirkungsfeld und internationale Offenheit, sind aber dennoch regional verortet. Daher sind wir stolz, auch in diesem Jahr wieder Partner der Staatsoper zu sein und Impulse zur weiteren Digitalisierung des Hauses beitragen zu dürfen. In der Vergangenheit haben wir die Einführung von digitalem und kontaktlosem Bezahlen an der Abendkassa ermöglicht. Dass Digital Payment fixer Bestandteil im alltäglichen Leben ist, selbst hinter den Bühnenkulissen der Oper, möchten wir mit der Fotoserie ‚Mastercard Off-Stage‘ zeigen. Chris Singer ist es dabei gelungen, Klassik und moderne Welt in eine spannende symbiotische Beziehung zu setzen.“

Auch Bogdan Roščić, seit 2020 Direktor der Wiener Staatsoper, schätzt die Partnerschaft mit Mastercard Austria: „Exzellenter Service in allen Bereichen des Publikumserlebnisses gehört zum Standard eines zeitgemäßen Opernhauses. Die Kooperation mit Mastercard unterstreicht diesen Anspruch, sei es beim Online-Kartenkauf, bei Buchung der Pausengetränke über die App oder beim Einkauf in unserem neuen Shop. Die Partnerschaft mit Mastercard stellt den Nutzen für unser weltweites Publikum in den Mittelpunkt – das ist für die Wiener Staatsoper besonders wichtig.“ (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL