MARKETING & MEDIA
McDonald‘s Österreich startet erste programmatische Addressable TV-Kampagne über d-force © McDonalds Österreich
© McDonalds Österreich

Redaktion 09.04.2020

McDonald‘s Österreich startet erste programmatische Addressable TV-Kampagne über d-force

Marktpremiere für d-force kurz nach Start des Angebots in Österreich; First-Mover-Kampagne mit vermarkterübergreifendem Frequency Capping.

WIEN / FREIBURG. Nur wenige Wochen nach Start von d-force in Österreich, haben IP Österreich und ProSiebenSat.1 Puls 4 jetzt den ersten Werbekunden für das innovative Werbeangebot des Programmatic-Video-Spezialisten gewinnen können.

Pünktlich zu den Osterfeiertagen und -ferien lädt McDonald‘s die Österreicher zur virtuellen Nesterjagd ein. Die kurz vor Ostern gestartete Brandingkampagne (Mediaagentur: OMD Austria, Kreation: DDB Wien) bewirbt mit einem animierten SwitchIn XXL das Ostergewinnspiel von McDonald’s, an dem die Nutzer über die App der Fast-Food-Restaurantkette teilnehmen und Gutscheine für deren Angebot gewinnen können. Die Kampagne wird auf allen über d-force zentral buchbaren Addressable TV-Inventaren der beiden TV-Vermarkter ausgespielt (Run On Network). Dabei kommt erstmals auch das innovative sender- und vermarkterübergreifende Frequency Capping von d-force zum Einsatz. Das über die von d-force genutzte Active Agent Buchungsplattform (DSP) zentral über alle Sender steuerbare automatische Kontaktklassenmanagement vermeidet eine unkontrollierte Mehrfachansprache von Smart-TV-Nutzern, die bei mehreren Sendern anzutreffen sind. Das Steuerungstool sorgt für eine gezielte inkrementelle Reichweitenoptimierung und maximale Reichweite über die brandsafen TV-Inventare hinweg und stellt dadurch maximale Budgeteffizienz sicher. Damit erfüllt d-force eine der zentralen Forderungen der werbetreibenden Industrie mit Blick auf die qualitative Weiterentwicklung von Addressable TV.

„Gerade in der aktuellen Krise, in der unsere Gäste nicht zu uns kommen können, setzen wir auf digitalen Dialog. Dabei ist es wichtig, sensibel vorzugehen und eine gute Balance zwischen Anteilnahme, Rücksicht und emotionalem Marketing zu finden. Mit d-force können wir unsere Zielgruppen in attraktiven Bewegtbildumfeldern mit hohen Reichweiten direkt und effizient erreichen. Wir freuen uns, dass wir dieses neue Angebot als Vorreiter in Österreich nutzen dürfen“, erklärt Benedikt Böcker, Marketing Director von McDonald's Österreich.

Michael Stix, Geschäftsführer ProSiebenSat.1 Puls 4, sagt: „Die Bewegt­bild-Reichweite steigt aktuell massiv an. d-force ist ein echtes Pionierprojekt, das ganz im Zeichen unserer 4GAMECHANGERS Vision steht. Erstmals in Österreich hat McDonald‘s als First Mover die Chance genutzt, die gesamte österreichische ATV-Reichweite innerhalb einer Kampagne mit übergreifend ausgesteuerten Kontakten zu buchen. McDonald‘s beweist damit nicht nur Pionier-Geist, sondern setzt auch in Krisenzeiten die richtigen Akzente, um die Kunden rechtzeitig anzusprechen.“

Matthias Zottl, Head of Online IP Österreich, erläutert: „McDonald‘s war zu Ostern 2017 unser erster Werbekunde bei Addressable TV. Drei Jahre später, zu Ostern 2020, ist McDonald‘s wieder unser First Mover in diesem Bereich – und das in Zeiten, wo die Restaurants geschlossen sind. Aber es gilt: Krisenmanagement umfasst natürlich auch vorausschauende und marken­stärkende Kommunikation – und McDonald‘s lebt dies auch in dieser außergewöhnlichen Situation im modernen Wirtschaftsleben. Diesmal auch als erster Werbekunde, der über die DSP von Active Agent ein übergreifendes Frequency Capping auf den Inventaren der Vermarktergruppen ProSiebenSat.1 Puls 4 und IP Österreich nutzt, um auf Kampagnenebene die maximale Nettoreichweite aller im Netz verfügbaren HbbTV-Geräte zu erreichen. Ich kann nur gratulieren und mich über so einen Partner freuen.“

Und Jens Pöppelmann, Geschäftsführer d-force, unterstreicht: „Wir freuen uns sehr, dass der österreichische Markt so schnell das zukunftsweisende Angebot von d-force angenommen hat. Das sender- und vermarkter­übergreifende Kontaktklassenmanagement aus einer zentralen Buchungs­plattform heraus ist ein echter Meilenstein für den Werbemarkt. Es zeigt die Innovationskraft der an d-force beteiligten Partner und unterstreicht unseren Anspruch, die Leistungskraft von Programmatic Video Advertising nachhaltig zu stärken. Mit der Bereitstellung dieser Steuerungslogik und -mechanik für die österreichische ATV-Landschaft setzt d-force Maßstäbe für Addressable TV und steigert nachhaltig die Attraktivität dieses Mediums für Werbetreibende. Als Pionier ist McDonald’s Österreich das erste Unternehmen, das das Potenzial und die Vorteile dieser Innovation ausschöpft.“ (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL