MARKETING & MEDIA
Media-Analyse 2014/2015: 69% Reichweite für Tageszeitungen APA/HANS KLAUS TECHT
APA/HANS KLAUS TECHT

Redaktion 15.10.2015

Media-Analyse 2014/2015: 69% Reichweite für Tageszeitungen

"Kronen Zeitung" bleibt mit Abstand größte Tageszeitung

Wien. Mehr als fünf Millionen Österreicher griffen im zweiten Halbjahr 2014 und ersten Halbjahr 2015 zu Tageszeitungen. Die nationale Reichweite lag damit bei 69 Prozent, wie aus den am Donnerstag veröffentlichten Daten der Media-Analyse (MA) hervorgeht. Wegen einer Methodenumstellung ist ein Vergleich mit den Vorjahren nicht möglich und erst wieder mit der Ganzjahres-MA 2015 zulässig.

Mit Abstand größte Tageszeitung ist weiterhin die "Kronen Zeitung" mit 32,2 Prozent Reichweite beziehungsweise 2,345 Millionen Lesern. Die Gratiszeitung "Heute" liegt in der aktuellen Media-Analyse national auf Platz zwei hinter der "Krone": 13,1 Prozent Reichweite und 951.000 Leser erreichte das Blatt 2014/2015.

Dahinter landeten die "Kleine Zeitung" mit 11,4 Prozent Reichweite bzw. 831.000 Lesern, die Gratiszeitung "Österreich" mit 8,6 Prozent Reichweite oder 628.000 Lesern sowie der "Kurier" mit 8,1 Prozent Reichweite und 591.000 Lesern. Danach folgen "Der Standard" (5,5 Prozent Reichweite, 401.000 Leser), die "Oberösterreichischen Nachrichten" (5,0 Prozent Reichweite, 361.000 Leser), "Die Presse" (4,0 Prozent Reichweite, 291.000 Leser), "Tiroler Tageszeitung" (3,9 Prozent Reichweite, 286.000 Leser), "Salzburger Nachrichten" (3,6 Prozent Reichweite, 261.000 Leser), "Vorarlberger Nachrichten" (2,2 Prozent Reichweite, 163.000 Leser), "WirtschaftsBlatt" (1,0 Prozent Reichweite, 73.000 Leser) sowie "Neue Vorarlberger Tageszeitung" (0,5 Prozent Reichweite, 36.000 Leser).

Bei den regionalen Wochenzeitungen erreichte die Regionalmedien Austria (RMA) mit ihren Titeln 49,1 Prozent der Österreicher bzw. 3,575 Mio. Leser. Die "NÖN" kam auf 7,8 Prozent oder 568.000 Leser, die "Salzburger Woche" auf 3,4 Prozent bzw. 247.000 Leser.

Die MA-Zahlen weiterer ausgewählter Magazine: "Weekend Magazin" 14,2 Prozent bzw. 1,031 Mio. Leser, "Servus in Stadt und Land" 12,1 Prozent bzw. 880.000 Leser, "Ganze Woche" 10,5 Prozent bzw. 767.000 Leser, "TV-Media" 9,9 Prozent bzw. 722.000 Leser, "Woman" 6,3 Prozent bzw. 460.000 Leser, "News" 5,8 Prozent bzw. 422.000 Leser, "ORF Nachlese" 5,7 Prozent bzw. 413.000 Leser, "profil" 4,6 Prozent bzw. 338.000 Leser, "Wienerin" 3,3 Prozent bzw. 240.000 Leser, "Gewinn" 3,2 Prozent bzw. 235.000 Leser, "Seitenblicke" 2,8 Prozent bzw. 201.000 Leser, "trend" 2,7 Prozent bzw. 198.000 Leser, "Format" 1,8 Prozent bzw. 132.000 Leser, "Falter" 1,4 Prozent bzw. 104.000 Leser.

Für die Erhebung der Media-Analsyse wurden 15.568 Interviews im Zeitraum Juli 2014 bis Juni 2015 durchgeführt. Die gesamten Daten der Media-Analyse sind unter http://www.media-analyse.at abrufbar. (APA)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema