MARKETING & MEDIA
Media in Progress vermarktet ab sofort BiblioBags Media in Progress/BiblioBags

Markus Müller, Gründer und Geschäftsführer von Media in Progress (links), hat sich mit BiblioBags-Gründer Werner Scheibenpflug (rechts) auf die Vermarktung der Werbeflächen der praktischen Tragetaschen für Uni-Bibliotheken geeinigt.

Media in Progress/BiblioBags

Markus Müller, Gründer und Geschäftsführer von Media in Progress (links), hat sich mit BiblioBags-Gründer Werner Scheibenpflug (rechts) auf die Vermarktung der Werbeflächen der praktischen Tragetaschen für Uni-Bibliotheken geeinigt.

Redaktion 03.07.2017

Media in Progress vermarktet ab sofort BiblioBags

Der Unimedien-Spezialist an Universitäten und Fachhochschulen kümmert sich um die Werbevermarktung der durchsichtigen Tragetaschen, die Studenten bei ihrem Bibliotheksbesuch das Leben erleichtern

WIEN. Der Unimedien-Spezialist Media in Progress ist ab sofort Werbevermarkter der von Esox Media aus Wien seit 2012 an Universitäten in ganz Österreich verteilten BiblioBags. Markus Müller, Gründer und Geschäftsführer von Media in Progress, einigte sich mit BiblioBags-Gründer Werner Scheibenpflug auf die exklusive Vermarktung der Werbeflächen der praktischen Tragetaschen, die Studenten im Rahmen ihres Bibliotheksbesuchs das Leben erleichtern. Die durchsichtigen BiblioBags gewährleisten, dass die Bibliotheksmitarbeiter sehen, was die Studenten mit in den Lesesaal und wieder aus selbigem hinausnehmen, und geben den Studenten die Möglichkeit, ihre Lernutensilien wie Mitschriften, Laptop, Stifte und eben Bücher bequem zu transportieren. Die an Universitäten in Wien, Linz, Graz, Leoben, Eisenstadt und Krems angebotenen BiblioBags müssen nicht zurückgegeben werden und sind somit praktische Begleiter im studentischen Alltag.

Auf der einen Seite der BiblioBags prangt das Logo der jeweiligen Universität, auf der anderen Seite ist eine Werbebotschaft im Format 40 x 10 cm zu sehen, die es laut Mediadaten auf 346.500 Sichtkontakte pro Monat an den genannten Ausbildungseinrichtungen bringt; die BiblioBags können über einen längeren Zeitraum wiederverwendet werden und eignen sich auch zum Tragen schwerer Gegenstände.

Analog zu den von Media in Progress jeweils zu Semesterbeginn an Universitäten im ganzen Land verteilten Uni Welcome Bags können Werbekunden übrigens auch die BiblioBags mit Produktproben, Gutscheinen und Infomaterial bestücken und so unter das studentische Volk bringen. „Es freut mich, dass wir unser Portfolio an Studentenmedien um die BiblioBags erweitern konnten“, erklärt Markus Müller. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema