MARKETING & MEDIA
Mehr Pfeffer © Contentpepper

Bernd Fuhrmann übernimmt den Posten des Country Managers am neuen Standort der Plattform Contentpepper.

© Contentpepper

Bernd Fuhrmann übernimmt den Posten des Country Managers am neuen Standort der Plattform Contentpepper.

Redaktion 08.05.2020

Mehr Pfeffer

Contentpepper eröffnet einen neuen Sitz in Wien und setzt Bernd Fuhrmann als neuen Country Manager ein.

WIEN. Contentpepper hat eine neue Niederlassung in Wien mit Büro im 8. Bezirk eröffnet. Als Country Manager für Österreich wird Bernd Fuhrmann eingesetzt. Er war zuvor in verschiedenen Führungspositionen wie dem Business-Netzwerk Xing, dem Tool für Mitarbeiterempfehlungen firstbird und zuletzt im Business Development Lead bei pagestrip.com engagiert.

„Ich habe Contentpepper bereits 2018 als einen der innovativsten Partner kennengelernt und freue mich sehr, Teil des Teams zu sein. Meine Vision ist es, unsere österreichischen Kunden so erfolgreich dabei zu unterstützen, die digitale Kommunikation entlang der Customer Journey so effizient aufzubauen, wie das in Deutschland Brands wie Ritter Sport mit uns gemeinsam umsetzen”, so Fuhrmann über seine neuen Aufgaben.
Die Plattform selbst automatisiert und personalisiert digitale Inhalte für verschiedene Kanäle wie Website, Landingpages, Newsletter und alle relevanten Social Media-Kanäle. Zudem ist eine reine Cloud-Variante geplant, die den Funktionsumfang von Contentpepper für kleine und mittlere Projekte sofort, ohne zusätzlichen Setup-Aufwand, verfügbar macht.

Internationale Gefilde

„Der neue Standort in Wien ist für uns der erste Schritt in unserer Internationalisierungsstrategie. Der Plan für die nächsten fünf Jahre sieht nach der Abdeckung der D-A-CH-Region die Expansion in das EU-Ausland und letztendlich in den nordamerikanischen Markt vor”, erklärt Marc Czieslick, Gründer und Geschäftsführer der Contentpepper GmbH. „Wir freuen uns, mit Bernd Fuhrmann einen so strategischen und erfahrenen Professionisten an Bord zu haben, der in vergleichbaren Situationen bereits große Erfolge erzielt hat”, schließt Czieslick. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL