MARKETING & MEDIA
Milka präsentiert neue „Zarte Botschaften“-Kampagne © Mondelez
© Mondelez

Redaktion 08.02.2022

Milka präsentiert neue „Zarte Botschaften“-Kampagne

Milka hat es sich für 2022 zum Ziel gesetzt, mit der groß angelegten „Zarte Botschaften“-Kampagne unter dem Hashtag #zartstattzwider positiven Spirit im Land zu verbreiten.

WIEN. Die Österreicher, allen voran die Wiener, sind grantig. Das bestätigt auch das internationale Studienergebnis [1], aus dem Wien als unfreundlichste Stadt hervorgeht. Daher hat es sich Milka für 2022 zum Ziel gesetzt, diesem schlechten Ruf mit der groß angelegten „Zarte Botschaften“-Kampagne unter dem #zartstattzwider entgegenzuwirken und positiven Spirit im ganzen Land zu verbreiten.

Die neue Milka-Kampagne, die seit Anfang 2022 live ist, wird von bekannten Testimonials wie Anna Veith, Anna Gasser und der Österreichischen Rapperin und Poetry-Slam-Künstlerin Yasmo unterstützt, und auch das Agenturnetzwerk kann sich sehen lassen.

„Wir wollen mit positiven Themen und einer Kampagne mit Augenzwinkern ins neue Jahr starten“, so Nina Mahnik, Marketing-Managerin bei Mondelēz Österreich. „Unsere Vision ist es, in Österreich 2022 eine #zartstattzwider- Bewegung zu starten, die unser Land wie eine Welle für mehr freundliches Miteinander überrollt. Bei dieser Kampagne setzen wir auf eingängige Reime mit charmantem, österreichischem Schmäh. Unser Mantra für das neue Jahr lautet somit: Ich sag’s klar und immer wieder: Ich bin lieber #zartstattzwider“, ergänzt Mahnik stolz.

Den Auftakt der neuen Kampagne bildet eine Cross-Category- Aktivierung am POS mit groß angelegtem Gewinnspiel. Noch bis Ende April werden täglich 100 stylishe Preise verlost; als Hauptpreis wartet eine exklusive Wandertour mit Anna Gasser, Olympiasiegerin Snowboard.

Im Zentrum der neuen Kampagne stehen vier limitierte Designs der Milka Alpenmilchschokolade, mit den zarten Botschaften „Ich feiere Dich“, „Du bist unschlagbar“, „Immer für dich da“ und „Echte Freunde“. Auf den 24 Schokostückchen der Limited Editions befinden sich zudem Abbildungen von Herzen, Smileys, Umarmungen sowie nette Worte, die motivieren sollen, zarte Botschaften mittels Milka Schokolade im eigenen Umfeld zu verbreiten

Yasmo und ein Feuerwerk an Aktivitäten
Die neuen Limited Editionen waren aber nur der Vorbote der weitreichenden Milka-Kampagne. #zartstattzwider – dieses Mindset möchte Milka in den Köpfen der Österreicherinnen und Österreicher verankern. Dazu rufen seit Mitte Jänner sechs TV- und Online-Spots mit den Milka-Testimonials Anna Gasser, Anna Veith und vier typischen Charakteren, denen man ab und an nachsagt, „zwider“ zu sein, für mehr Freundlichkeit im Alltag auf (zu sehen unter anderem auf dem Milka YouTube Kanal oder unter www.milka.at). Darüber hinaus sorgen ein 7“ TV Tag-On und drei gebrandete Milka- Straßenbahnen für zusätzliche Aufmerksamkeit rund um die Kampagne.

Die neue „zarte Botschaften“-Kampagne setzt stark auf zart-zwidere Gegensätze und das Thema Reime, welches sich auch in den begleitenden Werbe-, PR-, Social Media- und Online-Maßnahmen wiederfinden. „Das Thema #zartstattwzider rollen wir gerade auf allen unseren Milka-Kanälen mit geballter Kraft aus. Unser Ziel ist es, die #zartstattzwider- Bewegung zu einem vollen Erfolg für mehr Miteinander in Österreich zu machen“, erklärt Nina Mahnik. Auch die österreichische Rapperin und Poetry-Slam-Künstlerin Yasmo schließt sich der #zartstattzwider Bewegung an und hat einen eigenen Poetry Slam-Text kreiert, der in Form eines Videos online und auf Social Media zu hören und sehen ist.

Unter folgender Youtube-Playlist und auf www.milka.at gibt es alle Kampagnenspots und das Video mit Yasmo online zu sehen.

Credits
Idee und Kreation der Kampagne stammen von den WPP-Allstars, welche auch die internationalen Kampagnen für Milka seit 2020 entwickelt, hier vertreten durch Ogilvy Wien und Berlin. D&K übernahm den Lead für die Aktivierung in Österreich, Territory für Social Media und Influencer, während die Mediaplanung bei Wavemaker Österreich liegt und die Öffentlichkeitsarbeit bei Grayling Austria.

Für die Produktion der Filme zeichnet die Wiener Filmproduktion Satisfiction unter der Regie von Stephen Manuel verantwortlich, Fotografie von Christian Maricic. Die POS Designs lieferte M+K Wien, deren Umsetzung in POS Tools Tota Marketing Support LTD übernahm. (red)

[1] https://www.internations.org/expat-insider/2021/best-and-worst-places-for-expats-40108

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL