MARKETING & MEDIA
Münchner Agentur unterstützt Stiftung bei der Öffentlichkeitsarbeit in Deutschland © Schwartz PR
© Schwartz PR

Redaktion 09.01.2020

Münchner Agentur unterstützt Stiftung bei der Öffentlichkeitsarbeit in Deutschland

Neuer Kunde im Bereich Soziales: Schwartz Public Relations gewinnt Stiftung "Menschen für Menschen".

MÜNCHEN. Die Münchner PR-Agentur Schwartz Public Relations berät ab sofort die Stiftung Menschen für Menschen, München, und verantwortet die strategische Planung und Umsetzung der medialen Kommunikation der NGO. Bei der Ausschreibung konnte sich Schwartz Public Relations erfolgreich gegen andere Agenturen durchsetzen. Bislang bildete die Stiftung den Bereich intern ab, möchte die Aufgaben aber nun mit einem externen, strategischen Blick verfolgen.
Menschen für Menschen hat sich zum Ziel gesetzt, Menschen in Äthiopien und darüber hinaus langfristig von fremder Hilfe unabhängig zu machen. Dafür wurde die Stiftung vor fast 40 Jahren von Karlheinz Böhm ins Leben gerufen. Seither leistet sie nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit und setzt dabei auf ganzheitliche Unterstützung und Augenhöhe. Gemeinsam mit der lokalen Bevölkerung realisiert die NGO zahlreiche Maßnahmen in den Bereichen Landwirtschaft, Wasser, Bildung, Gesundheit und Einkommen. Menschen für Menschen hat in Äthiopien 640 fast ausschließlich äthiopische Beschäftigte. Die Leitung der Stiftung mit Sitz in München ist unter anderem für Fundraising und Kommunikation, Entwicklungszusammenarbeit, Finanzen und Logistik zuständig.

„Mit Menschen für Menschen erweitern wir unser Kernbusiness und unterstützen neben der Münchner Initiative little Art nun eine zweite soziale Organisation – ein Herzensthema der Agentur und unseres Teams. Wir übernehmen die Konzeption, Steuerung und Umsetzung der Kommunikation in Deutschland, um den Themen der Stiftung gesellschaftliches Gehör zu verschaffen“, so Christoph Schwartz, Gründer und Inhaber von Schwartz Public Relations.
„Mit Schwartz PR an unserer Seite verfolgen wir das Ziel, unsere Öffentlichkeitsarbeit strategisch und operativ auszubauen, um die Bekanntheit unseres Erfolgsmodells in bestehenden und neuen Zielgruppen deutlich zu steigern. Gerade weil die Agentur mit ihrem Technologie-Fokus ein Verständnis für die Vermittlung von komplexen und gesellschaftlich relevanten Inhalten hat, bietet sie gute Voraussetzungen, auch die Komplexität der Entwicklungszusammenarbeit zu vermitteln und eröffnet neue Perspektiven“, erklärt Sebastian Brandis, Vorstandssprecher von Menschen für Menschen. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL