MARKETING & MEDIA
Nescafé Dolce Gusto Reinvents The Classics © Nescafé Dolce Gusto/Katharina Schiffl

Launch Nestlé Öster­reich-Chef Fabrice Favero und Christiane Fellner (Business Executive- Managerin von Nescafé Dolce Gusto Österreich) präsentierten die neue Kampagne am Dienstag in Wien.

© Nescafé Dolce Gusto/Katharina Schiffl

Launch Nestlé Öster­reich-Chef Fabrice Favero und Christiane Fellner (Business Executive- Managerin von Nescafé Dolce Gusto Österreich) präsentierten die neue Kampagne am Dienstag in Wien.

Nataša Nikolic 02.09.2016

Nescafé Dolce Gusto Reinvents The Classics

Nescafé Dolce Gusto launchte am Dienstag weltweit eine neue Werbe­kampagne mit dem Musiker will.i.am – medianet war in Wien dabei.

••• Von Nataša Nikolic

Wir glauben daran, dass Kreativität den wesentlichen Unterschied ausmacht, wenn es um Top-Qualität geht. Daher gehen wir über die Grundlagen der traditionellen Kaffeeherstellung hinaus, indem wir sie mit einem kreativen Twist neu interpretieren und so unbeschreibliche Kaffeeerlebnisse ermöglichen”, erklärt Nescafé-Business Executive Managerin Christiane Fellner den Claim der neuen Nescafé Dolce Gusto-Kampagne.

Am Dienstag gab Nescafé den Launch der internationalen Werbekampagne unter dem Motto „Creativity Reinvents The Classics” bekannt. Das Gesicht der Kampagne ist Rapper, Hip-Hop-Produzent und Mitbegründer der „Black Eyed Peas”, will.i.am. Die Kampagne zieht Parallelen zwischen der Entstehung von Musik und Kaffee und zele­briert dabei Genuss und Qualität. Im Werbespot, der in den Metropolis Studios in London unter der Leitung von Diego Contreras und Salomon Ligthelm entstanden ist, belebt der Künstler den ­Klassiker „Sittin' On The Dock of the Bay” von Otis Reddings wieder.

Das Herz der Kampagne

„Ich habe mich für die Zusammenarbeit mit Nescafé Dolce Gusto entschieden, weil das Herz der Kampagne das Erforschen der eigenen Kreativität ist, was auch einen wesentlichen Teil meiner Persönlichkeit und meines Schaffens ausmacht. Genauso wie sich Nescafé Dolce Gusto zu höchster Qualität bei der Kaffeeherstellung verpflichtet hat, verpflichte ich mich zu Topqualität bei meinen Musikproduktionen”, sagt will.i.am über die Kooperation mit Nescafé aus dem Hause Nestlé.

Begleitet wird die Kampagne, die heute offiziell startet, von Videosatzvideos, die auch im Web auf Social Media und via YouTube verfügbar sein werden, erzählt Fellner. „Wir versuchen, damit möglichst viele Menschen zu erreichen, und ich glaube, dass wir in will.i.am einen guten Botschafter für unsere Marke gefunden haben”, sagt Christiane Fellner im kurzen medianet-­Interview. Mit der Kombination ‚erfolgreicher Musiker und weltbekannter Kultsong' schlägt Nescafé Brücken durch alle Zielgruppen hindurch.

Jung, modern, unkonventionell

Was die allgemeine Werbestrategie betrifft, so bleibt Nescafé den klassischen Kanälen treu, legt seinen Fokus aber verstärkt auf Social Media und YouTube, sagt Fellner. Vor wenigen Wochen wurde die Facebook-Seite während der „Hug the Nescafé Mug”-Werbeaktion kräftig aktiviert. „Bei der Kampagne ging es darum, vor allem die junge Zielgruppe, die sich im Social Media-Bereich bewegt, zu erreichen. Denn Nescafé und vor allem Dolce Gusto ist jung, modern, kreativ und unkonventionell – und das sieht man, glaube ich, auch in dieser Kampagne.”

Teil der Kampagne war es auch, dass Testimonial will.i.am für 48 Stunden die Facebook-Page von Nescafé übernimmt und mit den Fans interagiert. Die aktuelle Kampagne sei u.a. deshalb besonders und würde sich von früheren unterscheiden, da erstmals ein Markenbotschafter auftritt, so die Nescafé-Business Executive Managerin.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL