MARKETING & MEDIA
Neuer Field Sales Director bei Coca-Cola HBC Österreich © Christian Husar

Nicolas Nobereit

© Christian Husar

Nicolas Nobereit

Redaktion 29.08.2019

Neuer Field Sales Director bei Coca-Cola HBC Österreich

Mit Nicolas Nobereit steigt ein Verkaufs-Allrounder mit langjähriger Unternehmens- und Branchenerfahrung zum Field Sales Director auf.

WIEN. Die Förderung von vielversprechenden Talenten genießt bei Coca-Cola HBC Österreich seit jeher einen hohen Stellenwert. Diese Philosophie stellt der Getränkehersteller bei der Besetzung einer strategisch wichtigen Position abermals unter Beweis: Der gebürtige Deutsche Nicolas Nobereit ist seit 2012 bei Coca-Cola HBC Österreich tätig. Nach seinem Start als Key Account Manager für Gastronomie-Kunden hat der 36-Jährige verschiedene Rollen mit zunehmender Verantwortung durchlaufen und konnte sich umfassende Kenntnisse – unter anderem im Bereich Gastronomie, Wholesale sowie Cash&Carry – aneignen. In seiner aktuellen Position widmet er sich der Führung des Verkaufs in der Gastronomie in ganz Österreich sowie der Organisation des Kundenservice und nimmt damit eine zentrale strategische Rolle innerhalb des Unternehmens ein.

Regionale Marktbearbeitung und Kundenservice im Fokus
Vor seinem Wechsel zu Coca-Cola HBC Österreich war Nicolas Nobereit in seiner Heimat unter anderem für Carlsberg Deutschland tätig und sammelte dort zuletzt in seiner Funktion als Channel Marketing Manager On-Trade wertvolle Expertise bei der Planung, Entwicklung und Kontrolle sämtlicher Verkaufsaktivitäten in der Gastronomie. „Seine langjährige Branchenerfahrung und erfolgreiche Arbeit für nationale wie internationale Projekte machen Nicolas Nobereit zur optimalen Besetzung für die Position des Field Sales Director. Wir sind überzeugt, dass er unserem strategischen Fokus – der Sicherstellung eines erstklassigen Kundenservice sowie der nachhaltigen Marktbearbeitung – voll und ganz Rechnung tragen wird“, unterstreicht Herbert Bauer, Sales Director Coca-Cola HBC Österreich, die Relevanz jener Aufgabenfelder, denen sich Nobereit künftig widmen wird. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL