MARKETING & MEDIA
Nina Bacinger wird Teil des Managementboards Rubriken der Standard-Gruppe © Standard

Nina Bacinger.

© Standard

Nina Bacinger.

Redaktion 28.04.2020

Nina Bacinger wird Teil des Managementboards Rubriken der Standard-Gruppe

Nina Bacinger startet am 1. Mai 2020 als Leitung der Geschäftsfeldentwicklung für die beiden "Standard"-Rubriken Karriere und Immobilien sowie die Plattform finden.at und wird Mitglied des Managementboards des Geschäftsbereichs Rubriken.

WIEN. Mit Nina Bacinger setzt die Standard-Gruppe auf die Stärkung und Weiterentwicklung der digitalen Plattformen derStandard.at/Jobs, derStandard.at/Immobilien und der neuen Marke finden.at. Im Managementboard Rubriken wird sie – gemeinsam mit Alex Sieber (Leitung Sales Karriere & Immobilien) und Geschäftsführer Alexander Mitteräcker – die strategische Ausrichtung und die digitale Produktentwicklung des gesamten Geschäftsbereichs verantworten.

Bacinger hat ihre berufliche Laufbahn vor zehn Jahren nach einem Informationsdesign- Studium und einem Master of Arts in Cultural Creative Entrepreneurship im Online-Bereich begonnen und ist nun seit fünf Jahren exklusiv für Classified Marketplaces wie Shpock, Immobilienscout24 und Car For You in der Schweiz tätig.

Einfach, schnell und intuitiv suchen & finden
„Mit Nina Bacinger haben wir eine Kollegin mit hohem kreativem Potenzial und langjähriger Erfahrung im Produktmanagement für unser Haus gewonnen. Die Weiterentwicklung der Standard-Rubriken als Premiumprodukte und die Einführung von finden.at, das künftig Suchen und Finden noch einfacher und maßgeschneidert ermöglichen wird, weiß ich bei ihr in den besten Händen“, so Alexander Mitteräcker.

Nina Bacinger wird gemeinsam mit ihrem Team neue digitale Features und innovative Anwendungen für die Userinnen und User des Standard und von finden.at entwickeln. Sie weiß, nicht zuletzt aus eigener Erfahrung nach ihrem Umzug von der Schweiz zurück nach Wien, worauf es dabei ankommt: „Einfach, schnell und intuitiv – so soll es sein, wenn wir nach unserer neuen Wohnung, unserem neuen Job oder den schönsten Möbeln aus zweiter Hand suchen. Seit Jahren baue ich genau solche Produkte, um Online-Nutzer beim Finden zu unterstützen. Jetzt freue ich mich darauf, diese Aufgabe im Standard zu übernehmen.“

Alex Sieber, die die Sales-Perspektive ins Managementboard einbringt, setzt auf den nun optimalen Mix an Know-how im Team und das Wahrnehmen und Berücksichtigen von Kundenbedürfnissen: „Unsere Kunden wissen B2B und B2C genau, was sie wollen. Nina und ich werden alles daran setzen, ihnen unkompliziert und schnell die richtigen Lösungen anzubieten.“ (red)

 

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL