MARKETING & MEDIA
Ö3-Weihnachtswunder 2019 startet © Hitradio Ö3
© Hitradio Ö3

Redaktion 20.12.2019

Ö3-Weihnachtswunder 2019 startet

120 Stunden glänzendes Radio live aus Villach für Familien in Not in Österreich.

WIEN. „Wunder geschehen!“ – Mit diesem Song von Nena wurde heute um kurz nach 10.00 Uhr das Ö3-Weihnachtswunder 2019 offiziell eröffnet. Und der Songtitel ist Programm: 120 Stunden nonstop senden Robert Kratky, Gabi Hiller und Andi Knoll ab sofort aus einem gläsernen Studio am Hans-Gasser-Platz. Auch im sechsten Jahr ist der Einzug in die Ö3-Wunschhütte ein ganz besonderer Moment für die Moderatoren: „Es ist die glitzernde Landebahn für‘s Christkind. In den nächsten 120 Stunden werden wir das Ö3-
Weihnachtswunder gemeinsam mit Ihnen wahr machen“, freuen sich die drei auf fünf wunderbare Tage.

„Sie spenden – wir senden!“
Es ist wieder diese Zeit im Jahr, in der die große Ö3-Gemeinde gemeinsam „Wunderbares“ möglich macht: Robert Kratky, Gabi Hiller und Andi Knoll werden in den kommenden 120 Stunden so viele Musikwünsche wie möglich gegen eine Spende für den „Licht ins Dunkel-Soforthilfefonds“ erfüllen. Diese können rund um die Uhr am Ö3-Weihnachtswunder-Spendentelefon (Anruf oder SMS an 0800 664 700) und auch via Internet (http://oe3.orf.at) abgegeben werden. Und natürlich kann man seine Spende auch persönlich am Hans-Gasser-Platz in Villach vorbei bringen. Die spezielle Stimmung des großen Spendenfests vor dem Weihnachtsfest ist
dort besonders eindrucksvoll spürbar.

Wunderbare Gäste
Es wird auch sehr viel los sein – vor und auch in der Ö3-Wunschhütte: Pizzera & Jaus, Wanda, Folkshilfe,
Matakustix, Darius & Finlay u.v.m werden für unvergessliche Live-Auftritte am Hans-Gasser-Platz und via Ö3
in ganz Österreich sorgen.

Heute (Do, 19.12.) zu Gast:
16.30 Uhr: Lisa Pac
19.00 Uhr: Pizzera & Jaus
21.00 Uhr: Solarjet
Morgen (Fr, 20.12.) zu Gast:
15.10 Uhr: Hannes Jagerhofer
16.30 Uhr: Thorsteinn Einarsson
18.10 Uhr: „Der größte Kärntner Chor“
19.00 Uhr: Folkshilfe

Ein besonderes Highlight wird wieder das „Ö3-Adventsingen“ am 23. Dezember um 17.00 Uhr – unter der musikalischen Leitung von Julian le Play performen Ina Regen, Josh. und Tina Naderer live die Lieblings-Weihnachtshits der Ö3-Gemeinde. Einen Moment zum Durchatmen und Innehalten beschert das „Land der Sängerinnen und Sänger“ außerdem am 20. Dezember um 18.00 Uhr: Der Hans-Gasser-Platz wird zur Bühne für den größten „Kärntner Chor“. Und einen besonderen Beitrag wird auch heuer wieder der Kärntner Comedian Gernot Kulis leisten: Am Sonntag, den 22.12. um 20.00 Uhr wird er im Bambergsaal Villach „unplugged“ zugunsten des Ö3-Weihnachtswunders auftreten. Der Eintritt wird zur Spende, die Gernot Kulis gleich nach seinem Auftritt in der Ö3-Wunschhütte vorbeibringen wird. Dazu kommt in den 120 Stunden jede Menge weiterer prominenter Besuch – die Gästeliste im Überblick gibt es unter oe3.ORF.at/weihnachtswunder und was in der Ö3-Wunschhütte passiert, kann man auch via Live-Stream mitverfolgen.

Neben allen prominenten Unterstützer/innen sorgen vor allem auch die vielen tausend Menschen, die Ö3 in Villach besuchen, für eine ganz besondere Atmosphäre – auch das ist live auf Sendung zu hören.

Als Countdown hin zum Weihnachtsfest erwartet die Ö3-Gemeinde ein Spendenfest mit ganz persönlichen
Vorweihnachtserlebnissen, Spendenmotiven und Weihnachtsgedanken der Ö3-Hörer/innen und natürlich auch
vieler interessanter Gäste im gläsernen Ö3-Studio. Im Mittelpunkt stehen Aufmerksamkeit für schwierige
Lebenssituationen – und auch Spendengeld, um daran etwas ändern zu können.

Das Ö3-Weihnachtswunder-Ticket – Eine „Tu-Was-Aktion“ der Kärntner Linien
Hinkommen, eine gute Zeit verbringen, helfen: Für eine Spende von €10,- bringen die Kärntner Linien alle
Kärntner/innen zum Hans-Gasser-Platz nach Villach (Tagestickt/Hin- und Rückfahrt aus ganz Kärnten, erhältlich
bei allen Verkehrsunternehmen der Kärntner Linien). Das gesammelte Spendengeld wird dann von den
Kärntner Linien direkt bei der Ö3-Wunschhütte übergeben.

Das Ö3-Weihnachtswunder – ab sofort bis 24. Dezember liveaus Villach. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL