MARKETING & MEDIA
ORF EU-Wahl: Trendprognose als Wahlsieger © APA / Herbert Neubauer
© APA / Herbert Neubauer

Redaktion 27.05.2019

ORF EU-Wahl: Trendprognose als Wahlsieger

Rund 3,7 Millionen sahen sechsstündigen EU-Wahlabend im ORF.

WIEN. Um 16.45 Uhr begann der ORF gestern seine mehr als sechsstündige Live-Berichterstattung zur EU-Wahl 2019, die um 23.40 Uhr mit einer langen „ZIB 2 spezial“ zu Ende ging. Das Publikumsinteresse war groß: Die „Zeit im Bild“ um 19.30 Uhr samt erster Diskussion aller Spitzenkandidaten erreichte mit 1,285 Millionen Zuseherinnen und Zusehern bei 49 Prozent Marktanteil (41 bzw. 34 Prozent in den jungen Zie4grupopen) den Topwert des Wahlabends, vor „Bundeslande heute“ mit 1,280 Millionen bei 54 Prozent MA und der „ZIB 2 spezial“ um 23.00 Uhr mit 1,153 Millionen bei 52 Prozent MA. Bei der Verkündung der ersten Trendprognose um genau 17.00 Uhr waren 686.000 via ORF 2 live dabei.

Insgesamt sahen den EU-Wahlabend im ORF 3,683 Millionen  (weitester Seherkreis), das sind 49 Prozent der heimischen TV-Bevölkerung ab 12 Jahren. Die gesamte ORF-Berichterstattung zur EU-Wahl, also mit u.a. den „2 im Gespräch“-Sendungen, den „Pressestunden“, den „Report spezial“-Ausgaben oder der abschließenden „Diskussion der Spitzenkandidaten“, erreichte 4,887 Millionen, das sind 65 Prozent der Menschen in diesem Land.

Wahlgewinner Trendprognose
Einer der Gewinner des gestrigen Wahlabends im ORF waren die von ARGE Wahl, Peter Hajek und SORA für ORF, APA und ATV errechneten Trendprognosen, die bereits um 17.00 Uhr dem vorläufigen Endergebnis mit Briefwahlprognose erstaunlich nahe kam.

Der Vergleich Prognose – vorl. Endergebnis
ÖVP 34,5% (17.00 Uhr), 34,9% (23.00 Uhr)
SPÖ: 23,5% (17.00 Uhr). 23,4% (23.00 Uhr)

FPÖ: 17,5% (17.00 Uhr), 17.2% (23.00 Uhr)
Grüne: 13,5% (17.00 Uhr), 14,0% (23.00 Uhr)
Neos: 8,0% (17.00 Uhr), 8,7% (23.00 Uhr)

Die Berichterstattung zur EU-Wahl stieß auch in den Online-Nachrichtenangeboten des ORF auf hohes Publikumsinteresse: Die ORF-Nachrichtenseiten im Web und die Apps erzielten laut interner Statistik am Sonntag Abend mehr als 12 Mio. Pageimpressions, davon mehr als 2 Mio. Pageimpressions im ORF.at-Ergebnis- und Analyse-Special.

Laut Online-Bewegtbild-Messung (AGTT/GfK Teletest Zensus) waren auch die Streamingangebote des ORF zur EU-Wahl beim Publikum sehr gefragt: Die Live-Streams und Video-on-Demands auf der ORF-TVthek und news.ORF.at sowie auf weiteren ORF.at-Seiten inkl. Apps erzielten in Österreich von Mitte April bis inkl. des gestrigen Wahlabends insgesamt 485.000 Nettoviews (zusammenhängende Nutzungsvorgänge) und 1,44 Mio. Bruttoviews (Videostarts). In Summe lag das Gesamtnutzungsvolumen bisher bei 12,6 Mio. Minuten.(Hinweis: Aufgrund einer Messtechnologie-Umstellung der AGTT und der noch nicht vollständigen Erfassung aller Plattformen sind die Daten ab 2019 nicht mehr mit jenen der Vorjahre vergleichbar.)

Auch die Berichterstattung des ORF Teletext verzeichnete wieder sensationelle Zugriffszahlen: So erzielten die Seiten über die Ergebnisse, Reaktionen und Analysen bisher insgesamt 6,028 Mio. Abrufe. (red)

 

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL