MARKETING & MEDIA
  Peter Stöger wird neuer Sky Sport Austria-Experte © Gepa pictures
© Gepa pictures

Redaktion 07.02.2022

Peter Stöger wird neuer Sky Sport Austria-Experte

Der ehemalige Cheftrainer von Borussia Dortmund, 1. FC Köln und FK Austria Wien verstärkt im Frühjahr das hochkarätige Sky-Expertenteam.

WIEN. Sky ist es gelungen in der Winterpause eine Top-Verstärkung für sein Expertenteam zu verpflichten: Peter Stöger wird u.a. die Admiral Bundesliga und die Top-Spiele in der UEFA Champions League bei Sky Sport Austria analysieren. Für den 55-Jährigen ist es eine Rückkehr an alte Wirkungsstätte, war er doch schon für Sky bzw. Premiere in Österreich als Experte aktiv.

Der gebürtige Wiener war sowohl als Spieler als auch als Trainer mit dem Siegergen ausgestattet. Als technisch versierter Mittelfeldstratege führte Stöger sowohl die Wiener Austria (3 x) als auch den Stadtrivalen SK Rapid (1 x) zu Meisterschaften. Mit den Hütteldorfern gelang ihm 1996 zudem der Einzug ins Finale im Europapokal der Pokalsieger gegen Paris SG. Für Österreichs Nationalteam stehen 65 Einsätze bzw. 15 Tore sowie die WM-Teilnahme 1998 in Frankreich zu Buche. Die bisherigen Highlights von Peter Stöger als Trainer: Zwei Meistertitel mit der Wiener Austria (2005 bzw. 2013) und eine erfolgreiche Ära samt Aufstieg in die Deutsche Bundesliga mit dem Traditionsklub 1. FC Köln, der ein Engagement bei Borussia Dortmund folgte.

Uwe König, Vice President Editorial Sports bei Sky Österreich: „Peter Stöger hat Österreichs Fußball als Spieler und Trainer maßgeblich geprägt. Mit ihm gewinnen wir einen ebenso eloquenten wie scharfsinnigen Fußballfachmann. Die Sky- Abonnentinnen und -Abonnenten dürfen sich ab sofort auf Peter Stögers Expertisen freuen.“

Peter Stöger: „Wer mich kennt, weiß, dass Fußball mein Leben ist, und ich freue mich, dass ich mich als Sky-Experte ab sofort wieder einbringen kann. Mit der entscheidenden Phase in der Admiral Bundesliga bzw. in der UEFA Champions League vor der Tür gibt es für mich keinen besseren Zeitpunkt für den Einstieg.“ (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL