MARKETING & MEDIA
Quoten-Erfolge für ATV im März ATV

Moderatorin Arabella Kiesbauer

ATV

Moderatorin Arabella Kiesbauer

Redaktion 04.04.2016

Quoten-Erfolge für ATV im März

Der Privatsender konnte sich im März über 5 % Primetime-Marktanteil (12-49) freuen. „Bauer sucht Frau – Die zweite Chance“ war dabei die Top-Sendung des Monats mit 248.000 Sehern

Wien - ATV schließt den März 2016 mit einem Primetime-Marktanteil von 5 % in der Zielgruppe der 12- bis 49-Jährigen. Damit ist ATV in der wichtigsten Fernsehzeitzone zwischen 20.15 und 22.00 Uhr führender österreichischer Privatsender und reiht sich gleich nach den deutschen Konkurrenten Pro7, RTL und Sat.1 ein. Bei den Tagesmarktanteilen schließt ATV in dieser Gruppe mit einem Anteil von 3,7 %.

Die Top-Reichweite des Monats erzielte Arabella Kiesbauer mit „Bauer sucht Frau – Die zweite Chance“ und 248.000 Sehern. Bei den Eigenproduktionen folgten „Machos & Playboys“ mit 152.000 und „Die Lugners – Mörtel for Präsident?“ mit 148.000 Sehern. Bei der  reichweitenstärksten Ausgabe „ATV Aktuell“ informierten sich 178.000 Österreicher, die erfolgreichste Serie „Hubert und Staller“ unterhielt 157.000 Seher, der stärkste Film „R.E.D. II – Noch älter, härter, besser“ 156.000 Seher. Weiters ging im März die Reihe „Sonntag ist Bondtag“ ins Finale: Die aktuellsten Streifen mit Daniel Craig als 007 lieferten erfolgreiche Reichweiten. „Casino Royale“ fand 148.000, „Ein Quantum Trost“ 147.000 und „Skyfall“ 137.000 Fans.
 
ATV2 erreicht bei den Erwachsenen über 12 Jahre wie im Vorjahr einen Anteil von 0,6 %, baut die Anteile bei den 12- bis 49-Jährigen, bzw. den 12- bis 29-Jährigen auf 0,7 %, bzw. 0,6 % aus. Die Top-3-Wertung führt die ATV-Eigenproduktion „Notaufnahme“ mit 54.000 Sehern an. Es folgt der Spielfilm „Die vier Federn“ mit 50.000 und die Serie „The Closer“ mit 40.000 Sehern.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL