MARKETING & MEDIA
R9 und das Wirtschaftsforum der Führungskräfte gehen Medienkooperation ein © WdF

Wolfgang Hammerer (Bundesgeschäftsführer) mit Gerhard Zeiner (Bundesvorsitzender) und Marcin Kotlowski (Beiratsmitglied).

© WdF

Wolfgang Hammerer (Bundesgeschäftsführer) mit Gerhard Zeiner (Bundesvorsitzender) und Marcin Kotlowski (Beiratsmitglied).

Redaktion 21.03.2018

R9 und das Wirtschaftsforum der Führungskräfte gehen Medienkooperation ein

Man will Veranstaltungen einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machen.

WIEN. Der überregionale Fernseh- und Contentvermarkter R9 und das Wirtschaftsforum der Führungskräfte haben sich zu einer Medienkooperation zusammengeschlossen. Regionales Fernsehen und mittelständische Wirtschaft ergänzen sich perfekt - und machen einander dadurch noch stärker.

Wirtschaft muss Leistung bringen und soll diese nun auch in der Region zeigen können. Um heute vorn zu bleiben, muss man ständig in Bewegung sein und die eigenen Prinzipien immer wieder auf ihre Zukunfts- und Markttauglichkeit prüfen.

„Durch die Kooperation mit R9 können wir nun erstmals regionale WdF-Veranstaltungen und Events aus unseren neun WdF-Landesgruppen einem breiten Publikum österreichweit anbieten. Dadurch werden unsere Inhalte als Österreichs größte und unabhängige Netzwerkorganisation für Führungskräfte für viele Entscheidungsträger flächendeckend noch sichtbarer. Wir sind daher sehr stolz, dass uns diese tolle Zusammenarbeit gemeinsam gelungen ist und sich daraus mit Sicherheit für beide Partner eine win-win-Situation ergibt“, freut sich Wolfgang Hammerer, Geschäftsführer der WdF.

R9 mit einer technischen Reichweite von über 2,6 Mio. (W24, schauTV, LT1, N1, KT1, TirolTV, LändleTV, Kanal3 und RTS) verbindet die Stärke des Regionalfernsehens mit österreichweiter Präsenz und ist daher der ideale Medienpartner. „Wir haben mehr Zeit, Raum und vielleicht da oder dort auch Geduld, um regionale Entwicklungen zu zeigen, als das bei überregionalen Medien möglich ist“, meint R9-Geschäftsführer Marcin Kotlowski. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema