MARKETING & MEDIA
Red Bulletin bringt tägliches Formel-1 Special © PeterFox_Gettyimages
© PeterFox_Gettyimages

Redaktion 08.07.2020

Red Bulletin bringt tägliches Formel-1 Special

Ebenfalls mit am Spielberg-Start: The Red Bulletin, das täglich vom Doppel-Grand-Prix-Wochenende berichtet.

WIEN. Acht Magazine an acht Tagen, auf Deutsch und auf Englisch. Während sich Max Verstappen & Co auf der Strecke duellierten, gab auch die Redaktion von The Red Bulletin Vollgas. Jeweils von Freitag bis Montag kreierte The Red Bulletin innerhalb von 24 Stunden täglich ein Formel-1-Special, das sowohl in Print als auch digital publiziert wurde. Kommendes Wochenende geht es in die zweite Runde.

Im Paddock werden an den beiden Rennwochenenden die englischsprachigen Magazine verteilt. Parallel erscheinen acht „Krone & The Red Bulletin Formel-1-Supplements“ in der größten Tageszeitung Österreichs. Produziert wird im eigenen Newsroom in Spielberg.

Alexander Macheck, Chefredakteur von The Red Bulletin, hebt die Besonderheit dieses Projekts hervor: „Wenn ein Monatsmagazin auf Tagesbetrieb umstellt, ist das natürlich eine Herausforderung. Aber genau solche Aufgaben haben uns immer besonders angespornt. Es ist uns eine große Freude, gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen von der ‚Kronen Zeitung‘ an jedem Renntag einen außergewöhnlichen Blick hinter die Kulissen der Königsklasse zu liefern.“

Alle Inhalte und die Printausgaben als e-Paper (Englisch & Deutsch) findet man zudem auf theredbulletin.com

Die ersten The Red Bulletin Formel-1-Specials widmen sich neben Geschehnissen vom ersten Rennwochenende unter anderem diesen Themen:

„Meine wilde Zeit mit Jochen Rindt“
Der Doktor erinnert sich: Helmut Marko verband eine enge Freundschaft mit Formel-1-Legende Jochen Rindt. Auf den Straßen um Bad Aussee erlernte er mit ihm die Kunst der Fahrzeugbeherrschung. Ohne Führerschein, aber mit Begeisterung.

„Max’ Mix“
Vierzig Fragen im Talon, dreißig Minuten Zeit: Der zweifache Gewinner des österreichischen Grand Prix, Max Verstappen, zieht seine Fragen nach dem Zufallsprinzip. Los geht’s!

„Gerhard Bergers Begegnung mit …“
Wie ein Tag im August 1985 die Motorsport-Welt für immer verändern sollte. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL