MARKETING & MEDIA
Rekordergebnis beim Austrian Event Award © Putz&Stingl/Elisabeth Zaunberger

Gert Zaunbauer, Obmann der Freizeit- und Sportbetriebe in der WKNÖ, freut sich, dass der Preis in NÖ verliehen wird.

© Putz&Stingl/Elisabeth Zaunberger

Gert Zaunbauer, Obmann der Freizeit- und Sportbetriebe in der WKNÖ, freut sich, dass der Preis in NÖ verliehen wird.

Redaktion 18.01.2021

Rekordergebnis beim Austrian Event Award

Obwohl Österreichs Livemarketingindustrie zu den durch die Covid-19-Pandemie am stärksten betroffenen Wirtschaftsbereichen zählt, sendet die Branche beim Austrian Event Award (AEA) 2020 ein starkes Lebenszeichen.

WIEN. Das Organisationsteam rund um AEA-Neoeigentümer Christoph Berndl und AEA-Gründer und Mitveranstalter Walter Ilk freut sich über die höchste Zahl an Einreichungen in der bisherigen Geschichte des Austrian Event Award. Derzeit sichtet die unabhängige und hochkarätige Fachjury alle Projekte, um die Sieger zu küren. Außerdem laufen die Vorarbeiten für die große Award-Show bereits auf Hochtouren.

Seit 24 Jahren werden im Rahmen des Austrian Event Award die Erfolge der österreichischen Livemarketing-Branche geehrt und gefeiert. Normalerweise findet die Award-Verleihung jährlich im Dezember statt. Die Covid-19-Pandemie hat auch eine Verschiebung des Terminplans für den Austrian Event Award 2020 notwendig gemacht.

Die Trophäen des Austrian Event Awards 2020 werden am 30. Juni 2021 übergeben
Mittlerweile steht fest, dass die große Award-Show für die Ausgabe 2020 am 30. Juni im Eventhotel Pyramide & Congress Center in Vösendorf über die Bühne gehen wird. „Uns ist es wichtig, die Gala zum Austrian Event Award unter Einhaltung der höchsten Sicherheitsstandards als Comebackfest für die Livemarketing-Branche in Szene zu setzen. Noch weiß keiner, wie sich das Infektionsgeschehen in den kommenden Wochen entwickeln wird. Wir sind aber zuversichtlich, dass bis zum Sommer auch wieder Liveveranstaltungen möglich sind. Dennoch arbeiten wir parallel an Plan B und C“, sagt AEA-Eigentümer Christoph Berndl. „Covid-19 wird die Event-Szene nicht in die Knie zwingen. Im Gegenteil, sie ist gerade dabei, sich neu zu erfinden“. Die Agentur Eventwerkstatt von AEA-Gründer Walter Ilk wird die Show in Szene setzen. „Auch wenn wir nicht in die Zukunft blicken können, steht jetzt bereits fest, dass wir von einer hybriden Variante ausgehen. Außerdem bietet uns das Eventhotel Pyramide & Congress Center in Vösendorf ausreichend Fläche, um selbst strengste Abstandsregeln zu gewährleisten und einzuhalten.“

Höchste Zahl an Einreichungen aller Zeiten
Wie sehr sich die Branche aber auch die Auftraggeber nach außergewöhnlichen Live-Erlebnissen sehnen, beweist ein Blick auf die Einreichungen: Die AEA-Veranstalter freuen sich über das beste Ergebnis in der bisherigen Geschichte des Austrian Event Awards, der bereits seit 24 Jahren verliehen wird. Neben den neun Kategorien und Sonderpreisen für den nachhaltigsten Green Event, die außergewöhnlichste Event-Location sowie die beste Supplier Performance werden erstmals auch Sonderpreise für das beste Hybrid- bzw. Online-Event (inkl. Messen/Kongresse) sowie das überzeugendste Konzept für Eventsicherheit vergeben. Die Sieger werden dabei von einer unabhängigen Fachjury ausgewählt.

Unabhängige Fachjury kürt die Sieger
Unter der Moderation von Christoph Berndl und Walter Ilk werden die Sieger beim Austrian Event Award 2020 in der Jurysitzung von folgenden Expert gekürt: Martin Biedermann (Leiter Marketing & Kommunikation – ORF), Ivo J. Franschitz (Vorstandsmitglied – emba - event marketing board austria), Georg Geczek (Gewerberechtlicher Geschäftsführer – Competence Center Event Safety Management Österreichisches Rotes Kreuz, Landesverband Wien), Bernhard Gily (Verlagsleiter, Gesellschafter & Prokurist – medianet group GmbH), Rudolf John (Initiator & Organisator des Film- und Fernsehpreises Kurier Romy; Filmkritiker), Oliver Kitz (Ideengeber und Gründer – Hall of Fame des Österreichischen Events), Ute Kliemstein (Head of Group Communications – Greiner AG), Edgars Kuzmans (Partner & Creative Director – 3K Management), Paul Leitenmüller (CEO – Opinion Leaders Network GmbH, Medienpartner), Regina Preslmair (Österreichisches Umweltzeichen für Green Meetings und Green Events), Harald Rametsteiner (Dozent & Lehrgangsleiter Digital Marketing/Eventmanagement – Fachhochschule St. Pölten) und Thomas Scholz (Chefredakteur – mep | Fachzeitschrift fürs internationale MICE-Business).

Hochkarätiges Advisory Board installiert
Um den Austrian Event Award – als die wichtigste unabhängige Plattform und Community der österreichischen Livemarketing-Branche – im Sinne aller wichtigen Stakeholder weiter auszubauen, wurde im Vorjahr ein Advisory Board für den Austrian Event Award ins Leben gerufen. Im Zuge des ersten Meetings waren sich alle Boardmitglieder einig, dass es gerade in den derzeit herausfordernden Zeiten besonders wichtig ist, auch in Zukunft regelmäßig und verstärkt, positive Signale aus der österreichischen Livemarketingindustrie zu senden. Dem Austrian Event Award als seit 1996 wichtige Branchenplattform kommt dabei auch in den kommenden Jahren eine ganz besondere Bedeutung zu. Wir danken den Advisory-Board-Mitgliedern für ihre ehrenamtliche Tätigkeit im Board.
Im Advisory Board des Austrian Event Awards sind: Martin Brezovich (Vorstandsprecher emba – event marketing board austria), Sabine Tichy-Treimel (Präsidentin der Messen Austria), Gerhard Stübe (Präsident des ACB – Austrian Convention Bureau), Thomas Ziegler (Vizepräsident der RTK Round Table Konferenzhotels und Locations), Erik Kastner (Gründer und Vorstandsprecher aep – Austria Event Pool), Birgit Hözl-Zech (Generalsekretärin I.M. Austria – Messe- und Live-Marketing-Spezialisten), Gert Zaunbauer (Stv. Spartenobmann Tourismus und Freizeitwirtschaft in der Wirtschaftskammer Niederösterreich), Regina Preslmair (Sprecherin Green Meetings/Tourismus Österreichisches Umweltzeichen), Georg Geczek (Leiter des Competence Center Event Safety Management des Wiener Roten Kreuz) und Gertrude Emrich (Mitinitiatorin und Sprecherin Livecom – die Vereinigung der österreichischen Veranstaltungsdienstleister). (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL