MARKETING & MEDIA
Rekordjahr 2017 für die ORF-TVthek © ORF (3)

Politik zieht Damen-Fußball, Comedy und vor allem die Politik ziehen User an.

© ORF (3)

Politik zieht Damen-Fußball, Comedy und vor allem die Politik ziehen User an.

Redaktion 12.01.2018

Rekordjahr 2017 für die ORF-TVthek

Erfolgreiches Jahr für die Online-Streamingangebote des ORF – Politik und Sport lassen User streamen.

WIEN. Das Jahr 2017 war für die Online-Streamingangebote des ORF ein sehr erfolgreiches Jahr, wie pro Monat im Schnitt 10,9 Millionen Nettoviews, 28,9 Millionen Bruttoviews und ein Nutzungsvolumen von 118 Millionen Minuten zeigen (AGTT/GfK Teletest Zensus).

Laut ÖWA Plus (2. Qu. 2017) nutzten außerdem pro Monat 1,296 Millionen Österreicherinnen und Österreicher 14+ die Streamingangebote der ORF-TVthek, der größten österreichischen Videoplattform.

Online-Bewegtbild-Messung

Die Live-Streams und Video-on-Demand-Angebote des ORF wurden laut der Anfang des Jahres 2017 neu eingeführten Online-Bewegtbild-Messung (AGTT/GfK Teletest Zensus) intensiv genutzt: Im gesamten ORF.at-Netzwerk (ORF-TVthek sowie Video-Angebote auf anderen Seiten wie sport.ORF.at, iptv.ORF.at, news.ORF.at, Spezialsites zu TV-Events, etc.) wurden in Österreich 2017 im Monatsschnitt 10,9 Millionen Nettoviews (zusammenhängende Nutzungsvorgänge) und 28,9 Millionen Bruttoviews (regis­trierte Videostarts einer Sendung/eines Beitrags) verzeichnet. In Summe lag das Gesamtnutzungsvolumen pro Monat im Durchschnitt bei 118 Millionen Minuten.

Topmonat Februar

Mit 13,6 Millionen Nettoviews bei 34,6 Millionen Bruttoviews und einem Gesamtnutzungsvolumen von 134 Millionen Minuten war der Februar Topmonat des Jahres 2017. Ausschlaggebend waren dabei u.a. die besonders intensiv abgerufenen Bewerbe der Alpinen Ski-WM in St. Moritz. Zweitstärkster Monat war der Jänner mit 12,8 Millionen Nettoviews bei 35,3 Millionen Bruttoviews und einem Gesamtnutzungsvolumen von 153 Millionen Minuten (u.a. mit Ski-alpin-Bewerben, ­allen voran die Rennen in Kitzbühel und der Nachtslalom in Schladming), gefolgt vom Oktober mit 11,9 Millionen Nettoviews bei 33,3 Millionen Bruttoviews und einem Gesamtnutzungsvolumen von 139 Millionen Minuten (u.a. mit Sendungen zur Nationalratswahl 2017).

Neuer ORF-TVthek-Rekord

Bei den Visits (zusammenhängende Nutzungsvorgänge) konnte die ORF-TVthek 2017 laut interner Statistik mit durchschnittlich 6,1 Millionen pro Monat den Rekord aus dem Jahr 2016 noch einmal um fünf Prozent überbieten und damit einen neuen Höchstwert erzielen. Im Jänner und Oktober 2017 konnten mit sieben bzw. 7,2 Millionen Visits die höchsten Monatswerte erzielt werden.

Während der hohe Wert im Jänner vor allem auf die Ski-alpin-Bewerbe zurückgeht, sorgte im Oktober erwartungsgemäß die Nationalratswahl für Höchstwerte bei den Visits.
Laut ÖWA Plus für das 2. Quartal 2017 nutzten pro Monat 1,296 Millionen Internetuserinnen und User die im Verantwortungsbereich der Technischen Direktion (Direktor Michael Götzhaber) liegende und von ORF-Onlinechef Thomas Prantner und seinem Team geführte Videoplattform des ORF. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL