MARKETING & MEDIA
Reminder: Der Best of Content Marketing-Kongress © Content Marketing Forum e.V.

Der Best of Content Marketing-Kongress findet heuer in Wien statt.

© Content Marketing Forum e.V.

Der Best of Content Marketing-Kongress findet heuer in Wien statt.

Redaktion 22.05.2018

Reminder: Der Best of Content Marketing-Kongress

Die Teilnehmer erwarten viele Highlights.

WIEN. 14 internationale Top-Speaker, acht Vorträge, sieben Workshops – der BCM-Kongress ist der wichtigste Content Marketing-Event im deutschsprachigen Raum. Zweiter Höhepunkt ist der mit 781 Einreichungen größte Wettbewerb für inhaltsgetriebene Unternehmenskommunikation in Europa, der BCM-Award. Am 14. Juni kommt die renommierte Veranstaltung zum ersten Mal nach Österreich in die Aula der Wissenschaften in 1010 Wien (jetzt Tickets sichern unter https://en.xing-events.com/MDXLTOW.html).
 
Mit Top‐Content‐Strategist Pam Didner aus Portland konnte eine der bekanntesten Content‐Marketing‐Expertinnen der USA gewonnen werden; ihre Keynote-Speech „Humans vs. Machines: Is Content Marketing doomed?“ widmet sich ganz dem Thema Artificial Intelligence. Didners Bestseller „Global Content Marketing“ ist mittlerweile ein Standardwerk der Branche. Mit dem international bekannten Content-Marketing-Visionär Lukas Kircher ist auch ein renommierter Speaker aus Österreich am Start - sein Vortrag trägt den Titel „Brand Experience and Data: Wie agile Direct-to-Consumer-Unternehmen das Marketing revolutionieren“.
 
Ein weiteres Highlight präsentierten Ulrich Schwarze (Audi) und Robert Böhme (PTScientists) mit „Mission to the Moon“ - einen echten Erfolgscase in Sachen Content-Marketing. Als erste private Mondmission der Welt und 50 Jahre nach der ersten Mondlandung plant das Berliner Start-up, 2019 einen Rover auf den Erdtrabanten zu schießen. Auf dem BCM-Kongress wird das spektakuläre Mondprojekt erstmals in Österreich vorgestellt. Böhme: „Unser erklärtes Ziel ist die Demokratisierung des Weltalls, also die Raumfahrt und das Weltall endlich für uns alle nutzbar zu machen. Damit das klappt, braucht man eine ganze Menge guter Ingenieure, starke Partner und solide Technik. Die wichtigsten Zutaten aber sind die Inspiration und der Wille, es zu versuchen. Genau deshalb kommen wir mit unserer Mission auch zu Events wie dem BCM. Es ist unser Anliegen, zu beweisen, dass private Personen heute in der Lage sind, etwas zu erreichen, wozu vor wenigen Jahren nur ganze Nationen imstande waren.“  

Die Unterstützung von Robert Böhme und seinem Team für das Mission to the Moon-Projekt ist für Audi eine Herzensangelegenheit. „Diese Mission ist ,Pioniergeist pur’. Zudem bekommen wir durch die Mission die einzigartige Möglichkeit, unseren Markenkern ,Vorsprung durch Technik’ unter härtesten klimatischen Bedingungen - mit dem Audi lunar quattro - zu beweisen“, so Ulrich Schwarze.
 
„Panama Papers“-Enthüller auf dem Kongress
Faszinierende Einblicke versprechen zudem die Vorträge von Matthias Protzmann (Onzu) und Thomas Schwetje (Coop Schweiz): Während sich der Serial‐Entrepreneur Protzmann mit den Möglichkeiten und Risiken von Künstlicher Intelligenz im Content Marketing beschäftigt, berichtet Coop‐Marketingchef Schwetje über die datengetriebene Content‐Strategie der Erfolgsmarke „Fooby“. Zu den weiteren Referenten zählen Stephan Häckl (CEO von Vice D-A-CH) zum Thema Video‐Content, Publitzer-Preisträger Bastian Obermeyer, bei der „Süddeutschen Zeitung“ maßgeblich an der Enthüllung der „Panama Papers“ beteiligt, sowie Wolfgang Layr von der Volksbank Wien über „Superadler‐Content‐Creation“ im Sport‐Sponsoring.
 
BCM‐Workshops mit Quantcast, kitchen stories und Co.
Neben dem Vortragsprogramm werden beim BCM‐Kongress 2018 mehrere Workshops angeboten; unter anderem wird KI‐Experte Alex Petrelli von Quantcast aus Dublin über den Einsatz von Künstlicher Intelligenz beim Targeting informieren und Verena Hubertz, Gründerin von kitchen stories, Learnings vermitteln, wie eine relevante, crossmediale Markenbildung gelingen kann. Schauplatz des BCM 2018 ist die Aula der Wissenschaften, eine historische Location aus dem 17. Jahrhundert mit topmoderner Ausstattung in bester Innenstadtlage, nur fünf Gehminuten vom Wiener Stephansdom entfernt. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema