MARKETING & MEDIA
Roboterkopf im Spotlight © Superberg/Thomas Unterberger

Bühnen­präsenz no problaim ­produziert neben Bühnendekorationen auch alle klassischen Werbe­inflatables, wie Säulen, Bögen, Zelte und Sonderformen wie Produktnach­bildungen, Maskottchen, Logos …

© Superberg/Thomas Unterberger

Bühnen­präsenz no problaim ­produziert neben Bühnendekorationen auch alle klassischen Werbe­inflatables, wie Säulen, Bögen, Zelte und Sonderformen wie Produktnach­bildungen, Maskottchen, Logos …

Redaktion 07.12.2018

Roboterkopf im Spotlight

Für das Hyperbeat Festival, Wiens ersten Harder Style-Event, kreierte Inflatable-Hersteller no problaim eine mehr als auffällige Bühnendeko.

WIEN. Einen riesigen, komplizierten Roboterkopf auf eine Bühne zu bringen, stellt einen vor etliche Herausforderungen.

Der auffällige Blickfang des Hyperbeat Festivals – Wiens erstes Harder Styles Festival – wurde von Inflatable-Hersteller no problaim als flexible, aufblasbare Bühnendeko gestaltet und heizt die Stimmung des Publikums beim Festival ordentlich an. Der Kopf wurde nach einer 3D-Vorlage aus zahlreichen Einzelteilen aufblasbar detailgetreu nachgefertigt. Durch professionelle Lichtbestrahlung und Kunstnebel können eindrucksvoll verschiedene Stimmungen erzeugt werden. Trotz einer Größe von fünf Metern ist das Objekt mit Halterungen auf der Rückseite so flexibel gestaltet, dass es in jeder gewünschten Position montiert werden kann. Leichtes Polyestergewebe – kratzfest bedruckt – und ein geräuscharmes Gebläse sorgen für die Haltbarkeit des Kopfes, der noch bei diversen Events in Österreich zum Einsatz kommen wird. „Wir sind inzwischen – auch über die österreichische Grenze hinaus – als Spezialist für Bühnentechnik bekannt”, so Adolf Blaim, Geschäftsführer von no problaim. „Die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten, mit denen fast jede kreative Idee auch in außergewöhnlichen Größen umgesetzt werden kann, machen Inflatables von no problaim zu immer beliebteren Bühnenobjekten.” (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL