MARKETING & MEDIA
Roland Keppler wird neuer CEO von Onlineprinters © Gregor Schlaeger/Onlineprinters GmbH

Roland Keppler

© Gregor Schlaeger/Onlineprinters GmbH

Roland Keppler

Redaktion 26.06.2019

Roland Keppler wird neuer CEO von Onlineprinters

Zum 1. Juli übernimmt Roland Keppler den Vorsitz der Geschäftsführung von Michael Fries.

WIEN. Onlineprinters, eine der größten Onlinedruckereien Europas, wird künftig von einem neuen CEO geleitet, Michael Fries stellt nach fünf Jahren an der Unternehmensspitze neuen Herausforderungen. Dank seiner früheren Tätigkeiten verfügt Roland Keppler über profundes Know-how in der Unternehmensentwicklung und der Internationalisierung von Business-Services-Unternehmen. Er wird den internationalen Wachstumskurs der Onlineprinters-Gruppe weiter vorantreiben und die konsequente Ausrichtung auf die Kundenbedürfnisse weiter intensivieren. Gemeinsam mit CCO Christian Würst und CFO Dirk A. Müller wird er das Unternehmen leiten.

Roland Keppler leitete in seiner beruflichen Laufbahn mehrere namhafte Unternehmen, bei denen die Digitalisierung des Geschäftsmodells, der Vorstoß in neue internationale Märkte und die konsequente Ausrichtung auf Kundenbedürfnisse eine wesentliche Rolle spielten. Der Wirtschaftsingenieur hat als CEO Firmen wie die Europcar Autovermietung, den Carsharing-Anbieter car2go und die TUIfly geführt.

Kundenorientierung als Grundpfeiler des disruptiven Onlinedruck-Modells
„Wir freuen uns sehr, mit Roland Keppler einen äußerst erfahrenen Manager aus dem Business-Services-Umfeld für die Onlineprinters-Gruppe gewonnen zu haben. Er wird neue Impulse setzen, um die Gruppe nachhaltig für die Zukunft aufzustellen und das disruptive Onlinedruck-Modell international weiter zu etablieren. Herrn Kepplers umfangreiche Erfahrung wird uns helfen, unsere starke Marktstellung mit klarer Ausrichtung auf die Kundenbedürfnisse auszubauen“, so Walter Meyer, Beirat und Gründer von Onlineprinters. Michael Fries verlässt das Unternehmen nach fünf Jahren als CEO auf eigenen Wunsch zum 30.06.2019, um sich anderen unternehmerischen Aufgaben zu widmen. Unter seiner Leitung ist das Unternehmen deutlich gewachsen, hat mit LaserTryk und Solopress zwei in ihren Märkten führende Unternehmen im europäischen Ausland übernommen und sich zu einer großen E-Commerce-Gruppe mit mehr als 200 Millionen Euro Umsatz entwickelt. Walter Meyer: „Ich danke Herrn Fries für seine sehr erfolgreiche Arbeit.“

Ausbau der internationalen Marktführerschaft
Den Wachstumskurs von Onlineprinters unterstützen seit 2016 Bregal Unternehmerkapital als Mehrheitsgesellschafter und Project A Ventures. Gemeinsam wurde seither in die weitere Digitalisierung der Produktionsabläufe und die Onlinemarketingkompetenz investiert. International hat die Onlineprinters-Gruppe ihr Geschäft stark ausgebaut und ist heute in 30 Ländern aktiv. Zusätzlich konnte Onlineprinters viele neue Produkte einführen sowie zahlreiche Kundenbedürfnisse durch neue Angebote wie ein Portal für größere Kunden (Corporate Portal) abdecken. Im vergangenen Geschäftsjahr hat Onlineprinters, in Deutschland bekannt unter der Marke diedruckerei.de, mehr als 3,2 Milliarden individuelle Druckprodukte hergestellt. Das Unternehmen hat früh die Weichen in einem sich verändernden Markt gestellt und mit einer erfahrenen Mannschaft eine hervorragende Marktposition erreicht. „Wir wollen weiterhin international dynamisch wachsen, die Unternehmen der Gruppe noch stärker integrieren und durch Innovationen neue Kunden gewinnen. Ich freue mich auf die anstehenden Aufgaben“, erklärt Keppler. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL