MARKETING & MEDIA
SlopeLift und 14 weitere Top-Digital-Agenturen in CEE schließen sich zur CEE Digital Alliance zusammen © Michael Kobler/SlopeLift

Konstantin Kasapis

© Michael Kobler/SlopeLift

Konstantin Kasapis

Redaktion 20.11.2019

SlopeLift und 14 weitere Top-Digital-Agenturen in CEE schließen sich zur CEE Digital Alliance zusammen

Der bis dato unter BlueAlliance bekannte Agenturverbund stärkt als CEE Digital Alliance (CEEDA) seine Position im mittel- und zentraleuropäischen Raum. In Österreich und Deutschland fungiert die Performance-Marketing-Agentur SlopeLift als CEEDA-Partner.

WIEN. Die bisherige BlueAlliance, ein Agenturverbund von Google Premier Partner-Agenturen, kündigt mit dem heutigen Tag ein umfassendes Rebranding an. Die nunmehrige CEE Digital Alliance (CEEDA) ist ab sofort nicht mehr nur eine lose Allianz mittel- und zentraleuropäischer Digitalagenturen, sondern ein Zusammenschluss von fünfzehn unabhängigen Top-Agenturen, die in der Lage sind, Dienstleistungen in den Bereichen Suchmaschinenoptimierung, Online Advertising, Social Media Marketing und Content Marketing in der gesamten CEE-Region zu erbringen. Der neue Name – CEE Digital Alliance – soll auch ganz klar den Anspruch der Allianz widerspiegeln: nämlich Kunden grenzüberschreitend in mehreren europäischen Märkten in Mittel- und Osteuropa zu beraten und zu betreuen.

CEEDA: Unterstützung für die Expansion in andere Märkte
„Das Anbieten grenzüberschreitender Dienstleistungen und die Beratung von Kunden in mehreren europäischen Märkten ist längst nicht mehr nur eine mögliche Option, sondern eine absolute Notwendigkeit – nicht zuletzt auch um das Wachstum jeder einzelnen Agentur zu gewährleisten“, erklärt Zbigniew Nowicki, Co-Geschäftsführer der polnischen Agentur Bluerank und Gründer der CEE Digital Alliance.

Seit ihrer Gründung vor zwei Jahren ist die vormalige BlueAlliance von neun auf 15 Mitgliederagenturen gewachsen. Die Grundidee der Allianz war es stets, die Nachfrage der jeweiligen Agenturkunden bei der Expansion in andere CEE-Märkte zu befriedigen. Der ideale Weg, um Agenturkunden bei der Expansion in einen anderen – meist fremdsprachigen – Markt zu unterstützen, sind lokale Experten, die die Rahmenbedingungen und die Eigenheiten ihres Marktes kennen. Schließlich geht es um die Umsetzung digitaler Marketingaktivitäten, die auf regionale Standards und Gepflogenheiten zugeschnitten sind. Mit der Einführung der neuen Marke bietet die CEE Digital Alliance ein Portfolio mit gemeinsamen Performance-Marketing-Produkten in den Bereichen Suchmaschinenoptimierung (SEO), Online Advertising, Social Media Marketing und Content Marketing.

Der Vorteil für Kunden: Ein Ansprechpartner – fünfzehn CEE-Länder
In Österreich und Deutschland ist die von Konstantin Kasapis gegründete Agentur SlopeLift Teil der CEE Digital Alliance: „Wir von SlopeLift sehen die CEE Digital Alliance als spannendes Projekt und sinnstiftenden Ansatz. Und das obwohl wir von SlopeLift alle notwendigen fachlichen und sprachlichen Kompetenzen im gesamten CEE-Bereich bei uns im Haus haben und uns immer schon als One Stop Shop für Performance Marketing im CEE- und im D.A.CH-Raum verstehen“, erklärt Kasapis und fügt hinzu: „Dank der CEE Digital Alliance ist es nun aber auch möglich, etwaige Spitzen abzudecken und direkt vor Ort präsent sein.“ Die CEE Digital Alliance umfasst aktuell folgende Agenturen: Basta Digital (Slowakei), Bluerank (Polen), Dinetix (Slowenien), DWF (Rumänien), Effectix (Tschechien), Fragile (Tschechien), GoUp (Slowakei), Growww Digital (Ungarn), Intren (Ungarn), KG Media (Kroatien), KOKOS Agency (Slowenien), Netpeak (Bulgarien), Omnicliq Digital (Griechenland), SlopeLift (Österreich und Deutschland) und WebDigital (Rumänien). (rted)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL