MARKETING & MEDIA
„Splitten ist out” © Panthermedia.net/Vichaya Kiatying-Angsulee
© Panthermedia.net/Vichaya Kiatying-Angsulee

Redaktion 03.03.2017

„Splitten ist out”

Am 24. Mai 2017 findet die große Gala als Abschluss des Prague International Advertising Festival (PIAF) statt.

PRAG. Zum achten Mal hat das Prague International Advertising Festival (PIAF) die Namen der Jury-Mitglieder veröffentlicht, die dieses Jahr von Fadi Yaish (Regional Executive Creative Director von Impact BBDO Dubai) geführt wird.

Unter den elf Juroren aus zehn Ländern finden sich Creative Directors aus der deutschen Heimat, der italienischen Publis, der Agentur Imbrax aus Chile oder der russischen BBDO. Mit dabei ist auch Lester Tullet (Kaspen/Jung von Matt), der von ADC Czech nominiert wurde.
„PIAF unterscheidet sich von anderen Kreativitätswettbewerben nicht nur durch Anzahl und Art der Kategorien, aber auch in der Art der Bewertung. Die Jury entscheidet über jede Arbeit in allen Kategorien, was ermöglicht, den Wettbewerb auf hohem und ausgewogenem Niveau zu halten. Der Wettbewerb würdigt Kreativität in Marketing, klassischer Werbung, PR, Medienstrategie oder digitalen Veranstaltungen. Der Trend, alle Kanäle miteinander zu mischen, hat sich als richtig erwiesen. Kategorien nach Medientypen zu splitten, ist längst out”, so Marek Hlavica, managing director PIAF.
Zur diesjährigen Jury gehören Experten aus zehn Ländern, vom Nahen Osten bis Chile. Diese wird die Arbeiten in zwei Runden bewerten. Short Lists werden Mitte Mai veröffentlicht, und die endgültigen Ergebnisse werden auf der PIAF-Gala-Nacht am 24. Mai bekannt gegeben. Alle Werbekampagnen aus dem ­Zeitraum 1. April 2016 bis 1. Mai 2017 können eingereicht werden.
Neben den Standardkategorien wird die Jury auch Arbeiten von Influencern beurteilen, die das weltweite Image der Tschechischen Republik in Zusammenarbeit mit CzechToursim unterstützen.

Thema Sportsponsoring

Beim PIAF-Wettbewerb können auch Studenten mitmachen, deren Arbeit jedoch das Publikum bewerten wird. „Wir sehen die Werbung hinter allem”, so das Motto des studentischen Wettbewerbs.Viele PIAF-Juroren halten auch Vorträge bei der Fachkonferenz, die vor der Gala bereits am 23. und 24. Mai stattfindet. Dieses Jahr steht auch das Thema Sportmarketing und Sponsoring im Fokus. Ein Schwerpunkt wird auch die Zusammenarbeit mit Influencern sein, wo man in Workshops über virtuelle Realität und Verhaltens­ökonomie diskutieren wird.
www.piafawards.com

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL