MARKETING & MEDIA
Spread PR launcht PR-Initiative auf Gegengeschäft © pixabay
© pixabay

Redaktion 06.05.2020

Spread PR launcht PR-Initiative auf Gegengeschäft

Wenn Liquidität bei Unternehmen nicht gegeben und dennoch Kommunikation nötig ist, heißt es flexibel und kreativ sein, um zu helfen.

WIEN. Die in Wien beheimatete PR-Agentur Spread PR bietet ab Mai bis Ende Juli 2020 aufgrund der herausfordernden Finanz-Situation für viele Unternehmen eine unkonventionelle Möglichkeit der Zusammenarbeit. Für Einzelunternehmen, Handel, Hotellerie und Gastronomie, mit dringendem Kommunikationsbedarf, setzen die Kommunikationsprofis ganz nach dem Motto „Lösungen finden“ auf PR-Leistungen, die nicht in Cash, sondern auf Gegengeschäft bezahlt werden können.

Der Gedanke dahinter ist einfach: Unternehmen können das Tool Spread Medleys buchen und den Wert der Leistung mit Sachwerten begleichen, um aktuelle Angebote, Ideen oder News zu bewerben. Das Medley wird in Österreich an etwa 800 Medienkontakte mit Kurztext und Bildmaterial verschickt.

Auf die Frage, wie sich diese Idee für die Agentur rechnet, antwortet Cornelia Steidl (Geschäftsführerin): „In erster Linie wollen wir heimische Unternehmen im Rahmen unserer Möglichkeiten unterstützen. Wir werden natürlich die Sachwerte auch für uns nutzen und diese auf unseren Social-Media-Kanälen für Werbung und Content in eigener Sache platzieren. So wäscht eine Hand die andere und User sowie Follower dürfen sich ebenfalls freuen.“

Nähere Infos zu Leistungswert, Abwicklung und geplanten Medley-Themen erhalten alle Interessenten über folgenden Kontakt: info@Spread-vienna.com

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL