MARKETING & MEDIA
Steger führt ORF-Aufsichtsrat © APA/Georg Hochmuth

Der FPÖ-Vertreter im ORF-Stiftungsrat, Norbert Steger, übernimmt den Vorsitz im ­Aufsichtsgremium. Er löst den SPÖ-Mann Dietmar Hoscher ab.

© APA/Georg Hochmuth

Der FPÖ-Vertreter im ORF-Stiftungsrat, Norbert Steger, übernimmt den Vorsitz im ­Aufsichtsgremium. Er löst den SPÖ-Mann Dietmar Hoscher ab.

Redaktion 18.05.2018

Steger führt ORF-Aufsichtsrat

WIEN. Der freiheitliche Stiftungsrat und frühere FPÖ-Vizekanzler Norbert Steger ist am Donnerstag zum neuen Vorsitzenden des ORF-Stiftungsrats bestellt worden. Bei der konstituierenden Sitzung des 35-köpfigen Gremiums stimmten 25 für ihn, neun gegen ihn, ein Mitglied enthielt sich. Er folgt damit auf den bisherigen Vorsitzenden, Dietmar Hoscher. Zum stellvertretenden Vorsitzenden wählte das Gremium erneut Franz Medwenitsch. Stegers Wahl ist umstritten, da er sich kürzlich u.a. in einer Art über ORF-Korrespondenten zu Wort meldete, die von vielen als unzulässige Einmischung in die redaktionelle Freiheit des ORF gewertet wurde. Zumal warf man ihm vor, mit diesen Aussagen nicht im Sinne des ORF zu handeln. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema