MARKETING & MEDIA
Tasty: Sieg der ­Maultaschen © Österreichisches Filmservice/APA-Fotoservice/Rastegar

Rudolf Christen, Ihab Abouzeid, Alexander V. Kammel, Yves Alain Lambert.

© Österreichisches Filmservice/APA-Fotoservice/Rastegar

Rudolf Christen, Ihab Abouzeid, Alexander V. Kammel, Yves Alain Lambert.

Redaktion 01.06.2018

Tasty: Sieg der ­Maultaschen

28. Internationale Wirtschaftsfilmtage endeten mit der Verleihung der Victoria-Trophäen.

WIEN. Die 28. Internationalen Wirtschaftsfilmtage endeten am 17. Mai mit der Verleihung der Victoria-Trophäen in der Wirtschaftskammer Österreich.

Insgesamt 363 Produktionen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Liechtenstein, Luxemburg und Südtirol gingen ins Rennen um die begehrten Trophäen. Aus allen Einreichungen wurden von einer Fachjury 77 Preisträger für die Shortlist nominiert. Am Tag der Preisverleihung fand die Hauptjurysitzung statt, bei der die Gold-Gewinner und der Grand Prix-Gewinner gewählt wurden. Insgesamt wurden 19 goldene, 54 silberne und vier schwarze Victoria-Trophäen vergeben.

Eine Hommage

Der Grand Prix Victoria ging dieses Jahr nach Deutschland an die Produktion „Bürger Maultaschen – Tasty Tasches” von der Filmakademie Baden-Württemberg für die Bürger GmbH & Co. KG.

Der Film ist eine Hommage an den Filmklassiker „Pulp Fiction”, der dem Zuschauer einen neuen und amüsanten Blick auf die „Tasches” werfen lässt. Der Regisseur Ihab Abouzeid nahm gemeinsam mit Yves Alain Lambert von der Filmakademie die höchste Auszeichnung des Festivals entgegen.
„Die 28. Ausgabe der Internationalen Wirtschaftsfilmtage war ein ausgezeichneter Jahrgang, der es uns Juroren schwermachte, den Überflieger herauszukristallisieren. Durch alle Kategorien hindurch war ein ausgezeichnetes Niveau der Produktionen zu sehen. Der Grand Prix-Gewinnerfilm erzählt kurz und auf den Punkt gebracht eine Geschichte – und das mit viel Witz und Charme”, so Jurypräsident Rudolf Christen.
Einer der großen Abräumer des Abends war die Sonova AG aus der Schweiz mit ihren beiden Produktionen „Leben ohne Einschränkungen – Die Geschichte von Jason Brügger” und „Leben ohne Einschränkungen – Die Geschichte von Tianjiao (Jiaojiao) Zhang” mit insgesamt fünf Victoria-Trophäen in Gold, Silber und Schwarz, für „Beste Kamera”. (gs/red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema