MARKETING & MEDIA
The song of RMS: „Mehr Reichweite” © Raimo Rudi Rumpler (2)

Joachim Feher Seit Mai 2017 Geschäftsführer der RMS.

© Raimo Rudi Rumpler (2)

Joachim Feher Seit Mai 2017 Geschäftsführer der RMS.

Skender Fejzuli 05.04.2019

The song of RMS: „Mehr Reichweite”

RMS sang auch im Jahr 2018 das Lied vomWachstum und trieb die Digitalisierung voran.

••• Von Skender Fejzuli

WIEN.„Reichweitentechnisch auf Augenhöhe mit Ö3, ein deutlich zweistelliges Plus bei Neukunden, eine Reihe von Innovationen im Markt platziert, ein zum wiederholten Male erfolgreicher Radio Research Day und mit dem Sommerfest ‚Cheers to 20 Years' das Branchenhighlight des Jahres gesetzt – ich kann mit dem Jubiläumsjahr sehr zufrieden sein”, so Joachim Feher, Geschäftsführer RMS Austria, der auch gleich auf das seit 2018 zu 100% programmatisch verfügbare Online-Angebot der RMS hinweist.

Das Angebot endet jedoch, laut Feher, nicht bei der individuellen Spot-Platzierung, sondern auch die Spots können für die User automatisiert in Real-Time individualisiert werden.
Für 2019 stehen zwei große Themen auf der Agenda des Geschäftsführers – die Aufnahme und Integration der DAB+ Sender in das RMS-Portfolio, die am 28. Mai auf dem bundesweiten Mux starten, und der Launch der ersten intelligenten Audio Data Management-Plattform in Österreich.

Radio wird interaktiv

„Audio wird interaktiv, auch ohne Click-Button – das belegen wir mit unseren aktuellen Produkten ‚Shake Me' und ‚Smart Speaker Special'. Mit ‚Shake Me' können über Handybewegungen Gutscheine, Produktinfos, etc. direkt aufs Smartphone geschickt werden. Und mit dem ‚Smart Speaker Special' triggert sogar UKW den Dialog. So funktioniert Conversion im Zukunftskanal Audio”, ergänzt Joachim Feher.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL