MARKETING & MEDIA
Tobias Pötzelsberger und Julia Schmuck führen die „Sommergespräche“ 2022 im ORF-Mediencampus © ORF/Thomas Ramstorfer

Julia Schmuck; Tobias Pötzelsberger

© ORF/Thomas Ramstorfer

Julia Schmuck; Tobias Pötzelsberger

Redaktion 13.07.2022

Tobias Pötzelsberger und Julia Schmuck führen die „Sommergespräche“ 2022 im ORF-Mediencampus

Ab 8. August um 21.05 Uhr in ORF 2, Filzmaier-Analysen in der „ZIB 2“, ORF III bringt wieder „Sommer(nach)gespräche.

WIEN. Erstmals in der mittlerweile 41-jährigen Geschichte der Sendung führen mit Tobias Pötzelsberger und Julia Schmuck ein ORF-TV-Journalist und eine ORF-Radio-Journalistin gemeinsam durch die Gespräche. Pötzelsberger war bereits 2019 höchst erfolgreich „Sommergespräche“-Gastgeber, für die Radio-Innenpolitik-Journalistin Julia Schmuck, bekannt u. a. für ihre „Im Journal zu Gast“-Interviews, ist es das TV-Debüt. Location ist zum ersten Mal seit 2014 wieder das ORF-Zentrum, genauer die Terrasse am ORF-Mediencampus beim Multimedialen Newsroom. Bei Schlechtwetter wird ins ebendort angesiedelte Ö3-Studio ausgewichen, das zu diesem Zeitpunkt vom Ö3-Team noch nicht bezogen ist.

Beginnend am 8. August, jeweils am Montag, um 21.05 Uhr in ORF 2, stellen sich Beate Meinl-Reisinger (NEOS), Werner Kogler (Die Grünen), Herbert Kickl (FPÖ), Pamela Rendi-Wagner (SPÖ) und erstmals Karl Nehammer (ÖVP) den „Sommergesprächen“. Die Gespräche werden live on tape kurz vor Ausstrahlung aufgezeichnet, Regie führt Andreas Baumgarten.

Mindestens so ein Publikumshit wie die „Sommergespräche“ selbst sind die anschließenden Analysen von Peter Filzmaier (gemeinsam mit je einer Printjournalistin bzw. einem Printjournalisten) in der „ZIB 2“ um 22.00 Uhr in ORF 2. Aber auch ORF III blickt wieder auf das aktuelle Interview zurück – mit „Sommer(nach)gesprächen“ ab 22.30 Uhr. Was waren die Höhepunkte der Sendung? Wie schlugen sich die Parteispitzen? Und mit welchen Aussagen überraschten sie? Bei Lou Lorenz-Dittlbacher werden ehemalige Politikerinnen und Politiker, Wegbegleiterinnen und Wegbegleiter und politische Beobachterinnen und Beobachter zu Gast sein.

Wie bereits im Vorjahr sind die „Sommergespräche“ auch wieder als Podcast abrufbar. Als Online-Zusatzangebot sind sie direkt nach der Sendung 30 Tage lang auf tv.ORF.at sowie allen gängigen Podcast-Plattformen (spotify, iTunes) abrufbar.

„Sommergespräche“-Fahrplan:
8. August: Beate Meinl-Reisinger, NEOS
15. August: Werner Kogler, Die Grünen
22. August: Herbert Kickl, FPÖ
29. August: Pamela Rendi-Wagner, SPÖ
5. September: Karl Nehammer, ÖVP

Matthias Schrom, Chefredakteur TV / ORF-News: „Die Location am ORF-Mediencampus ist die logische Schlussfolgerung der Besiedlung des neuen Multimedialen Newsroom. Damit kommen die wichtigsten politischen Gespräche des Sommers aus dem Herzen der ORF-Information.“

Tobias Pötzelsberger: „Bei den vielen Krisen und Themen, die es zu besprechen gilt, hat man fast Angst, dass die 55 Minuten pro ‚Sommergespräch‘ zu knapp werden. Deshalb werden wir bei den Interviews ohne große Umschweife schnell in medias res gehen.“ Und über Julia Schmuck: „Sie hat ihre TV-Feuertaufe in der ‚Pressestunde‘ bereits hervorragend absolviert. Wir sind mittlerweile Freunde geworden.“

Julia Schmuck: „Für mich sind 55 Minuten fast luxuriös, weil im aktuellen Nachrichtenbetrieb sonst selten Zeit für ausführliche und tiefergehende Interviews ist. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir auch heuer viele verschiedene Themen werden unterbringen können.“ Schmuck über Tobias Pötzelsberger: „Tobi ist von vielen Stunden live auf Sendung unglaublich versiert und erprobt und ein echter politischer Kopf. Auf seine Fernseherfahrung greife ich nun gern zurück.“

Umfassendes Online-Package zu den „Sommergesprächen“
Das multimediale Online-Package zu den „Sommergesprächen“ auf ORF.at, ORF.at-Newsroom und ORF-TVthek bietet umfassende Berichterstattung rund um die heurigen „Sommergespräche“: Alle Ausgaben können via Live-Stream direkt mitverfolgt und nachträglich auch als Video-on-Demand weltweit abgerufen werden (auf der ORF-TVthek bleiben alle bis sieben Tage nach der TV-Ausstrahlung der letzten Sendung verfügbar). Auch die nachfolgenden „ZIB 2“-Analysen werden online gestellt. ORF.at begleitet die Interview-Reihe außerdem mit Analysen und Zusammenfassungen gleich nach der Sendung und informiert detailliert über Reaktionen aus Politik, Wirtschaft etc. Interessierte Userinnen und User haben darüber hinaus Gelegenheit zum Mitdiskutieren auf debatte.ORF.at. (red)

Auch der ORF Teletext berichtet aktuell und ausführlich über Inhalte, Statements und Reaktionen rund um die „Sommergespräche“.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL