MARKETING & MEDIA
"Universum"-Zweiteiler über die Kanarischen Inseln ist international gefragt © ORF-Enterprise
© ORF-Enterprise

Redaktion 19.02.2019

"Universum"-Zweiteiler über die Kanarischen Inseln ist international gefragt

ORF-Enterprise konnte den "Universum"-Naturfilm bereits in 24 Ländern platzieren. Österreichische Erstausstrahlung am 19. und 26. Februar.

WIEN. Bereits vor der Erstausstrahlung am Dienstagabend in ORF 2 kann das Content-Sales-International-Team der ORF-Enterprise für den "Universum"-Zweiteiler „Die Kanarischen Inseln“ weltweite Verkaufserfolge außerhalb des Sendegebietes des ORF und seiner Koproduktionspartner vermelden. Der beeindruckende Naturfilm konnte an namhafte Sender in 24 Ländern lizenziert werden. Dieser Vermarktungserfolg bestätigt erneut die hohe Nachfrage nach ORF-Qualitätsproduktionen auf der ganzen Welt.

Neuer "Universum"-Zweiteiler ist auf vier Kontinenten zu sehen
Unter anderem wird der ORF-Zweiteiler in Frankreich (Arte), Argentinien, Kanada (Knowledge Network Corporation), der Schweiz (RSI, RTS und SRF), Tschechien (Ceska Televize), Deutschland (NDR), Dänemark (DR), Spanien (RTVE), Hongkong (TVB), Ungarn (MTVA), Irland (RTE), Italien (RAI), Japan (NHK), Polen (TVP), Rumänien (RCS & RDS), Russland (Russia K), Schweden (SVT), Thailand (TPBS), der Türkei (TRT) und im Vietnam (TVAD) zu sehen sein.
„Neben zunehmend gefragtem fiktionalen Content aus Österreich sind die "Universum"-Produktionen ein absoluter Bestseller auf der ganzen Welt. Die Naturfilme und Dokumentation sind eine Visitenkarte für die hohe Qualität der ORF-Produktionen. Mit der renommierten Marke ‚"Universum"‘ spielt der ORF in der Champions League für herausragenden Content“, fasst ORF-Enterprise-Geschäftsführerin Beatrice Cox-Riesenfelder zusammen.
Die Koproduktion von ORF und NDR in Zusammenarbeit mit der ORF-Enterprise, SVT (Schweden) und DR (Dänemark) wurde bereits mehrfach bei Festivals ausgezeichnet. Preise gab es unter anderem beim „Water, Sea and Oceans Festival (2017), „Albert International Wildlife Film Festival“ (2018), „Matsalu Nature Film Festival“ (2017), „Silafest International Festival of Tourism and Ecology Films“ (2017) sowie „Wildlife Vaasa“ (2018).

Über den "Universum"-Zweiteiler „Die Kanarischen Inseln“
Einst nannte man sie die „Inseln am Rande der Welt“. Als der antike Geograf Ptolemäus die erste Landkarte der Erde erstellte, waren die Kanarischen Inseln eben das: das Ende der alten Welt. Heute sind die sieben Inseln ein exotisches Paradies für jährlich zwölf Millionen Touristen. Sie kommen vor allem aus Europa, um Sonne, Meer und ein mildes, frühlingshaftes Klima zu genießen. Die zweiteilige "Universum"-Dokumentation von Michael Schlamberger zeigt die wilde, unbekannte Seite des Archipels abseits besuchter Touristenpfade. „Nebelwald und Wüste“ stehen im Mittelpunkt von Teil 1, „Felsenküste und Vulkane“ von Teil 2. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL