MARKETING & MEDIA
Unter Druck erfindet sich die Druckbranche neu © Panthermedia.net/Igterex
© Panthermedia.net/Igterex

PAUL CHRISTIAN JEZEK 17.03.2017

Unter Druck erfindet sich die Druckbranche neu

Xfair sowie der neu konzipierte Druck- & Medienkongress in Linz begeistern mit Innovationen und Diskussionen.

••• Von Paul Christian Jezek

LINZ. Print bleibt einer der wich-tigsten Kommunikationskanäle und erfährt gerade ein Revival – ein guter Anlass für den Verband Druck & Medientechnik, sich strategisch neu zu orientieren.

Ein zentrales Element der neuen Ausrichtung besteht darin, dass künftig zusätzlich zu den Unternehmen aus dem grafischen Gewerbe auch z.B. Schilderhersteller, Textildrucker, Grafiker und Druckvorstufentechniker, Kartonagenhersteller, Verpackungsdrucker, Endfertiger oder Direktmarketer Mitglieder im Verband werden können.

Der Druckverband „macht auf”

„Diese Öffnung des Verband Druck- & Medientechnik wird erstmals auch beim neu konzipierten Druck- & Medienkongress am 19. Mai im Schlossmuseum Linz gelebt”, erklärt die neue Geschäftsführerin ­Alexandra Zotter. „Bisher gab es den Druckertag, an dem nur Mitglieder des Verbandes teilnehmen konnten. Nun öffnen wir die Türen und laden auch sehr herzlich Unternehmen ein, die in der Produktionskette vor- oder nachgelagert sind.” Denn, so Zotter: „Printprodukte werden zunehmend wieder als starker Partner im Kommunikationsmix erlebt und punkten mit erhöhter Aufmerksamkeit, Design und dem unvergleichlichen haptischen Erlebnis.”

Print trifft Online trifft Print

Themenschwerpunkt des Kongresses ist Kommunikation im Aufbruch und das erfolgreiche Zusammenwirken von Print mit Onlinemedien; die Vortragenden spannen dabei einen Bogen von der Gegenwart bis zur Zukunft.

„Neues kann es nur geben, wenn man Innovationen Raum gibt; daher werden wir auch hören bzw. lernen, wie man Innovationskultur im Unternehmen schaffen kann”, sagt ­Zotter. „Speed Datings, verlängerte Pausen und die stimmungsvolle Gala am Abend tragen der Vernetzung und dem Austausch ebenfalls Rechnung.”
Der Zukunftsforscher Matthias Horx hält die Keynote zum Thema „Digitaler Tsunami und der Megatrend Print” und zeigt dabei die intelligente Verbindung zwischen physischer und virtueller Welt auf einer neuen Ebene auf. Der Kongress endet mit einer Podiumsdiskussion zum Thema „Der unbekannte Kunde. Was Printbuyer wirklich wollen” mit Jürgen Polterauer (CEO Dialogschmiede) und Rainer Reichl (CEO der Reichl und Partner Communications Group).
Hauptsponsor des Kongresses sind Agfa Graphics und die Wimmer Mediengruppe. Weitere Unterstützer und Sponsoren sind u.a. die Chromos AG, Dale Carnegie Austria, Emakina, Europapier, die Heidelberger Druckmaschinen Austria Vertriebs-GmbH und KBA-Mödling GmbH, Müller Martini Eastern Europe GmbH sowie die Sun Chemical AG.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL