MARKETING & MEDIA
Wie Kapsch den Flughafen Wien „übernommen” hat © Kapsch (2)

Die Marke Kapsch agiert sozusagen als Empfangskomitee, die Fluggastbrücke vermittelt freundliche Assozia­tionen, das Factory-Team von Kapsch winkt am heimischen Flug­hafen: ­Passion is the name of the game.

© Kapsch (2)

Die Marke Kapsch agiert sozusagen als Empfangskomitee, die Fluggastbrücke vermittelt freundliche Assozia­tionen, das Factory-Team von Kapsch winkt am heimischen Flug­hafen: ­Passion is the name of the game.

Redaktion 06.12.2019

Wie Kapsch den Flughafen Wien „übernommen” hat

Mit dem Technologiekonzern und der Verkehrsdrehscheibe haben sich zwei österreichische Vorzeige-Unternehmen aufs Glücklichste gefunden.

••• Von Paul Christian Jezek

Dass im Bereich „Marketing & Media” der Auftraggeber mit dem ­Medienpartner zufrieden ist, ­sollte idealtypischerweise bei der über­wiegenden Anzahl der geschäft­lichen Kontakte üblich sein.

Dermaßen glückliche „Verbindungen” wie jene zwischen der Kapsch Group und der Airport Media, die für die Vermarktung der Werbeflächen am Vienna International Airport (VIA) zuständig ist, sind dann aber doch bemerkenswert. Beide Partner schwärmen nämlich geradezu voneinander:

Die Genese der Kooperation

Die Kapsch Group ist seit Jahren am VIA mit einem impactstarken Markenauftritt präsent – für den global agierenden Technologiekonzern bietet der Touchpoint Flughafen effiziente Zugänge zu unterschiedlichen Zielgruppen und ein attraktives ­Werbeumfeld.

Während in den ersten Jahren der Zusammenarbeit mit ­Airport Media die Marke Kapsch mittels Großplakaten bei der Flughafen­einfahrt und ausgewählten City­light-Stellen beworben wurde, wurde in weiterer Folge die Markenpräsenz durch digitale Medien­formate wie beispielsweise Videoauftritte auf der Mega Wall bei der zentralen Bordkartenkontrolle im Terminal 3, Bespielung der Monitore im Bereich der Abflug-Gates sowie Clips auf den LED-Screens in der Gepäckhalle verstärkt.
Im Sommer 2018 wurden als zusätzliches aufmerksamkeitswirksames Highlight elf Fluggastbrücken am Pier Nord vollflächig gebrandet und wichtige Referenzprojekte der Schlüsselgesellschaften Kapsch TrafficCom, Kapsch BusinessCom und Kapsch CarrierCom unter dem Motto „This is Kapsch” kommuniziert.
Seit Juli 2019 setzt Kapsch – als mediale Novität – vier gebrandete Vorfeldbusse als Markenbotschafter ein und positioniert sich als „Official Partner of the Future”.
Zielsetzung der langjährigen Werbekooperation ist es, die Brand Awareness in der Zielgruppe Entscheider und In­fluencer zu stärken und Kapsch als kompetenten Partner und interna­tionalen Innovations- und Technologieführer in den Segmenten Digitalisierung und Mobilität zu positionieren. Kapsch BusinessCom gilt als idealer Partner für digitale Transformation und Kapsch TrafficCom bietet als Experte für Verkehrsmanagement intelligente Lösungen für Maut­einhebung, Smart Urban Mobility, Verkehrssicherheit sowie vernetzte Fahrzeuge.

Spannende ­Herausforderungen

„Solche Kunden kann man sich nur wünschen”, kommentiert Ilse Koinig, Leiterin Werbung – Airport-Media am Flughafen Wien. Als global agierender Technologiekonzern mit Sitz in Wien passt die Kapsch Group vom Image her wie auch von den Produkten bestens zum Vienna International Airport. „Manche Vorschläge von Kapsch waren durchaus herausfordernd – aber in einem absolut positiven Sinn, wie die Resultate auf unserer kompletten Fläche Tag für Tag jedem Betrachter beweisen.”

„Der ganze Flughafen ist Kapsch”, soll auf dem gesamten Gelände schon des Öfteren gehört worden sein …

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL