MARKETING & MEDIA
Wien feiert den Regenbogenmonat auf Gewista-Flächen © Gewista
© Gewista

Redaktion 13.06.2022

Wien feiert den Regenbogenmonat auf Gewista-Flächen

WIEN. Die Stadt Wien hat den Regenbogenmonat Juni 2022 nun auch offiziell eingeläutet: Mit dem Claim „Lebe deine Liebe!“ kommuniziert die Stadt ab sofort über Flächen von Gewista, dem österreichischen Out-of-Home-Marktführer. Damit setzt Wien ein Zeichen für mehr Weltoffenheit und positioniert sich als moderne sowie weltoffene Metropole. Gleichzeitig wird das anonyme und kostenlose Beratungsprogramm der Wiener Antidiskriminierungsstelle beworben.

Haltestelle im Pride-Look
Das Highlight der Kampagne der Stadt bildet die gebrandete Wartehalle am Universitätsring, geziert von einem Regenbogen. Zusätzlich dazu verbreitet die Stadt die Botschaft auf mehreren Werbeträgern von Gewista wie City Lights, Digitalen City Lights und Straßenbahnen. „Als Gewista ist es uns eine Freude, die Kampagne des Presse- und Informationsdienstes der Stadt Wien zu hosten. Wir stehen zu 100 Prozent hinter der wichtigen Botschaft, denn wir treten als Unternehmen für Diversität, Gleichberechtigung und Toleranz sowie für eine weltoffene Stadt ein“, so Gewista-CEO Franz Solta. Die Sujets sind noch bis Mitte Juni auf den Gewista-Flächen zu sehen.

Vienna Pride
Weltweit wurde heuer der Juni wieder zum Pride-Month ausgerufen. Zahlreiche Organisationen und Städte zeigen dabei ihre Solidarität mit der LGBTQIA+-Community. Vienna Pride hat im Jahr 2022 von 1. bis 12. Juni stattgefunden. Höhepunkt dabei war die Regenbogenparade am 11. Juni, zu der mehr als 250.000 Menschen kamen, die gemeinsam feierten und demonstrierten. Ein weiterer Höhepunkt war der Pride Run Vienna, bei dem am 10. Juni wieder Hunderte Teilnehmer laufend und im Rollstuhl für Akzeptanz ein Zeichen gesetzt haben. Begleitet wurden diese Aktivitäten wieder von zahlreichen Veranstaltungen, die sowohl virtuell als auch Vorort stattgefunden haben.

Martin Schipany, Abteilungsleiter des Presse- und Informationsdienstes der Stadt Wien, über die Beweggründe für die Out-of-Home-Kampagne: „Besonders in einer Zeit, in der Werte wie Freiheit und Selbstbestimmung noch mehr Gewicht haben, wollen wir Haltung zeigen und Vorbild für andere Städte sein. Wien ist nicht nur eine der lebenswertesten Städte der Welt – sie ist es vor allem für alle Menschen.“ (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL