MARKETING & MEDIA
Wien hat gewählt, und die Österreicher haben es gesehen © ORF TVThek
© ORF TVThek

Redaktion 13.10.2020

Wien hat gewählt, und die Österreicher haben es gesehen

Spitzenreiter ORF, ServusTV stärkster Privatsender – ein Überblick über das Zuschauerverhalten bei der Wien-Wahl am 11. Oktober 2020.

WIEN.  Am Sonntag fanden die Wiener Gemeinderats- und Bezirksvertretungswahlen statt – ein politisches Ereignis, das wie immer auch ein mediales ist. Ticker und Liveberichterstattungen erfreuten sich großer Beliebtheit, allen voran natürlich im öffentlich rechtlichen Fernsehen, aber auch bei den Privatsendern.

ORF
Der ORF widmete sich am Sonntag in allen seinen Medien der Landtagswahl  in Wien. ORF 2 berichtete zwischen 16.00 Uhr (erste „ZIB Spezial“) und 22.10 Uhr („Im Zentrum“) insgesamt knapp sechs Stunden live. Insgesamt erreichte die ORF-Landtagswahlberichterstattung in ORF 1 („Die Hauptstadtsaga“), ORF 2 („Pressestunden“, „Wien heute“-Interviews, Wahlabend) und ORF III („Die Duelle“ samt Analysen) 4,543 Mio. Zuseher (weitester Seherkreis), das sind 60% der heimischen TV-Bevölkerung. Von 100 konsumierten TV-Minuten zur Wien-Wahl entfielen 78 auf den ORF. 

ServusTV
Über die gesamte Sendung hinweg verfolgten insgesamt 822.000 Zuschauer die vierstündige Wahlsondersendung mit Katrin Prähauser und Hans Martin Paar  auf dem Salzburger Sender. Die Diskussion der Spitzenkandidaten um 19:35 Uhr auf ServusTV sahen laut Teletest 129.000 Zuschauer. ServusTV lag mit seinem Sonderformat zur Wien-Wahl damit vor allen anderen österreichischen Privatsendern. 

oe24TV
Fellners Nachrichten-TV-Sender oe24.TV erreichte am Wahlsonntag (11. Oktober) laut Teletest  einen Marktanteil von 2,2 Prozent in der Werbezielgruppe (12-49). Damit liegt oe24.TV hinter ATV (3,7 Prozent) und ServusTV (2,7 Prozent). Insgesamt sahen am Sonntag 472.000 Österreicher oe24.TV (NRW). Damit erreichte oe24.TV beim Gesamtpublikum (12+) einen Marktanteil von 1,4 Prozent. 

ATV, Puls 4 und Puls 24

Auf ATV verfolgten insgesamt 659.000 (WSK) den gestrigen Wahltag, auf Puls 24 lag der weiteste Seherkreis am Sonntag bei 345.000 Zusehern. Insgesamt sahen somit knapp zwei Mio. Zuseher den Wahlsonntag auf Puls 4, Puls 24 und ATV. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL