MARKETING & MEDIA
Wiener App soll Kinobesuche um bis zu 20% steigern © CINN
© CINN

Redaktion 17.05.2018

Wiener App soll Kinobesuche um bis zu 20% steigern

Wiener Filmtech-Start-up möchte mit seiner neuen Kino-App CINN Kinobesuche deutlich erhöhen

WIEN. Das Wiener Filmtech-Start-up CINN App GesbR rund um die beiden Gründer Josef Korntheuer und Ivan Stojkovic schickt seine neue, innovative Kino-App CINN an den Start. Mit ihrer Anwendung wollen die beiden Neo-Unternehmer die Kinobesuchszahlen Österreichs langfristig um 10 bis 20% steigern – und zwar, indem sie Personen ins Kino bringen, die sonst – mangels Kinobegleitung – zu Hause geblieben wären. Die Ergebnisse einer eigenen Online-Umfrage zeigen den Bedarf einer solchen Lösung eindeutig auf. „CINN soll die bessere Kino-App und die erste Social Cinema App werden“, so die beiden Start-up-Gründer.

Und so funktioniert´s
Über die CINN-App lassen sich mit nur wenigen Klicks am Smartphone eigene Kinoevents erstellen – öffentlich oder privat. Während bei den öffentlichen Gruppen jeder App-Benutzer teilnehmen kann, ist dies bei den privaten Kinoevents nur mittels Einladungslink möglich. „Wir möchten den Kinobesuch als sozialen Event aufwerten und Menschen die Möglichkeit geben, neue soziale Kontakte zu knüpfen“, erklärt Korntheuer. Das aktuelle Kinoprogramm in der App beziehen die beiden Gründer von ihrem Kooperationspartner „Skip“.

Ein weiterer Anreiz, die App zu nutzen, sind clevere Belohnungsmechanismen. So können zum Beispiel Erfolge für das Schauen bestimmter Kinofilme oder für das erfolgreiche Organisieren von Kinoevents gesammelt werden. Diese sogenannten Gamification-Elemente sollen vor allem die Hauptzielgruppe der 13- bis 39-Jährigen (dies sind 58% der Kinobesucher) ansprechen.

Geld sparen beim Kinobesuch
Ein weiteres Highlight der CINN App sind die sogenannten CINN Boni. Das sind Rabatte, die den Kinobesuch als Gruppe günstiger machen. Die beiden CINN-Masterminds legen dabei die volle Kontrolle in die Hände der Kinobetreiber, die mithilfe einer eigenen Web-Applikation diese „CINN Boni“ selbst einstellen können. Neben Kinoticket-Rabatten und Buffet-Gutscheinen können Kinobetreiber auch Bonuscard-Treuepunkte anbieten.

www.cinnapp.com

Auf diese Weise soll CINN auch den bereits bestehenden Kundenbindungsprogrammen der großen Kinoketten den letzten Schliff verleihen und für mehr "User-Engagement" sorgen. „Einige Kinobetreiber zeigen sich bereits jetzt begeistert“, freut sich Korntheuer. Gemeinsam mit den CINN-Partnerkinos wollen die beiden Gründer in den nächsten Monaten ein zeitgemäßes CRM für Kinobetreiber und ein innovatives Filmmarketing-Tool für Filmverleiher entwickeln. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL