MARKETING & MEDIA
Wiener Werber wollen Impfturbo zünden © Werbung und Marktkommunikation, Fachgruppe Wien
© Werbung und Marktkommunikation, Fachgruppe Wien

Redaktion 12.01.2022

Wiener Werber wollen Impfturbo zünden

Fachgruppe und Werbeverbände schließen sich zusammen und verleihen Preis für das beste Impf-Sujet.

WIEN. Im deutschen Sprachraum haben zahlreiche Unternehmen ihre Slogans für die aktuelle Impfkampagne geändert. Daran anschließend und um die Impfbereitschaft in der Bevölkerung weiter zu erhöhen, hat sich die Wiener Werbewirtschaft entschieden, einen Wettbewerb auszurufen: Werbetreibende können bis 14. Jänner 2022 ein Sujet mit einem Impfaufruf einreichen und 3.000 € gewinnen. Zusätzlich wird das Sieger-Sujet auf Flächen der Gewista ausgespielt.

Breite Kooperation
Für die Impfkampagne haben sich die Fachgruppe Werbung und Markkommunikation Wien, iab austria, Dialog Marketing Verband Österreich, die Österreichische Marketinggesellschaft und der Marketing Club Österreich mit der Gewista zusammengeschlossen. Jürgen Bauer, der Obmann der Fachgruppe Werbung Wien, zeigt sich erfreut: „Als Werber wissen wir, wie stark Werbung mobilisieren kann. Mit dem Preis wollen wir allen Kreativen in unserer Stadt einen Impuls geben, sich Gedanken zu machen, wie die Bevölkerung weiter zum Impfen motiviert werden kann. Wir sind schon gespannt auf die Einreichungen und freuen uns auf viele gute Ideen.“ (red)

Link mit den Details zur Einreichung:

https://werbungwien.at/?p=33123

Über die Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation Wien
Mit über 12.000 Mitgliedern, die in 14 Berufsgruppen tätig sind, ist die Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation Wien die stärkste im Fachverband. Sie setzt sich für Wiener Unternehmen der Werbe-, PR- und Kreativbranche gegenüber der Politik ein, fördert Jungunternehmer bei den ersten Schritten in der Selbstständigkeit und unterstützt ihre Mitgliedsunternehmen mit zahlreichen Service-, Beratungs- und Bildungsangeboten.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL