MARKETING & MEDIA
Wiener Werkshallen Objekt 19: Neue Hybrid-Eventlocation mitten in Wien © Habegger
© Habegger

Redaktion 14.05.2021

Wiener Werkshallen Objekt 19: Neue Hybrid-Eventlocation mitten in Wien

Das Areal mitten im Herzen Simmerings öffnet erstmalig seine Tore für die Wiener und die ganze Welt – mitten in einer Pandemie.

WIEN. Jahrzehntelang lag es still – das auf der Simmeringer Haide gelegene ehemalige Gelände der Saurer Werke. Nun öffnet das Areal im Herzen Simmerings erstmalig seine Tore für die Wiener und die ganze Welt, mitten in einer Pandemie.

Gemeinsam mit dem Technikdienstleister Habegger Austria hat Marcus Standfest mit seinem Team ein neues Zwischennutzungskonzept für das Gelände entwickelt. „Wir haben über ein Jahr lang gemeinsam intensiv an diesem Konzept gearbeitet. Wir zeigen, dass mit Know-how, guter Planung und einer Portion Mut, Veranstaltungen auch während einer Pandemie möglich sind“, so Marcus Standfest, Betreiber der Pop-up-Location „Objekt 19“.

10.400 m2 Indoor- und 5.550 m2 Outdoor-Flächen
Das ziegelrote Backsteingebäude besticht durch seine industrielle Atmosphäre, die erhaltene Werkshallen-Architektur und urbanes Flair. Mit bis zu 6.265 m2 Eventfläche bietet die großzügige Location die optimalen Voraussetzungen für Covid-19-konforme Veranstaltungen. Zusätzlich zur Halle wird ein großzügiger Freibereich mit 5.550 m2 angeboten.

Hybride Events und Raum-in-Raum-Konzepte
„Objekt 19“ ist die neue Plattform für virtuelle Konferenzen, interaktive Produktpräsentationen oder 3D-Animationen. Die Location ist aufgrund ihrer Größe und Kubatur perfekt für hybride Events, eine Kombination aus Event vor Ort und digitalem Streaming, geeignet. Raum-in-Raum-Konzepte sind dank der modularen Abtrennsysteme, insgesamt 251 m lang, an individuelle Eventformate anpassbar. Von der virtuellen Konferenz mit 360°-Bühne bis hin zur Award-Show mit Gala-Dinner und Live-Übertragung sind der Kreativität kaum Grenzen gesetzt.

Um den Eingangsbereich, das Sidestudio und das Hauptstudio perfekt in Szene zu setzen, wurden insgesamt 4 km Kabel verbaut und 153 Scheinwerfer positioniert. Die wandelbare Bühne (eckig, halbrund, 360° Centerstage mit .9m) und die fünf mobilen LED-Flächen (2 x 4 m) ermöglichen individuelle Settings und Auftritte für Unternehmen und Agenturen.

Planungssicherheit durch skalierbare Angebote
Um die Veranstalter in der Planungssicherheit weiter zu unterstützen, wurden flexible, skalierbare Angebote entwickelt. „Wir können mit unserem Konzept auf kurzfristige Änderungen oder neue Verordnungen der Regierung agil agieren und so unseren Kunden nicht nur Sorgen vorwegnehmen, sondern auch kostenoptimierte, leistbare Möglichkeiten bieten“, erläutert Tibor Fehle, Geschäftsführer Habegger Austria.

Streaming-Events sind ab sofort möglich; ab 1. Juli 2021 können auch Veranstaltungen mit Besuchern stattfinden. Bis zum 31. Dezember soll durch die Leerstandsaktivierung wieder Leben in diese stillgelegte Werkshalle einziehen. (red)

Über Habegger Austria
Habegger Austria ist ein internationaler Dienstleister in der Live-Kommunikation und setzt weltweit Projekte aus den Bereichen Event, Erlebnisräume, Ausstellungen, Filmproduktion und Venue um – physisch, hybrid und digital. Mit einem breit aufgestellten Team sind sie in der Lage, Kunden einen einzigartigen Rundum-Service zu bieten. Mit 50 Festangestellten und 800 Freelancern aus 45 Berufsfeldern wickelt das Unternehmen rund 1.800 Projekte jährlich ab.

www.wienerwerkshallen.com

 

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL