PRIMENEWS
Die Nominierten des Amadeus Austrian Music Award stehen fest © Amadeus Austrian Music Award

v.l.n.r. Dietmar Lienbacher (Präsident IFPI Austria – Verband der Österreichischen Musikwirtschaft), Lisa Totzauer ( ORF-eins-Channelmanagerin), Peter Vieweger (Präsident der AKM)

© Amadeus Austrian Music Award

v.l.n.r. Dietmar Lienbacher (Präsident IFPI Austria – Verband der Österreichischen Musikwirtschaft), Lisa Totzauer ( ORF-eins-Channelmanagerin), Peter Vieweger (Präsident der AKM)

Redaktion 20.02.2019

Die Nominierten des Amadeus Austrian Music Award stehen fest

Das Wiener Volkstheater bietet bereits zum achten Mal den festlichen Rahmen für die Auszeichnung der erfolgreichsten österreichischen Musikerinnen und Musiker.

WIEN. „Und der Amadeus Austrian Music Award geht an...“ wird es am 25.04.2019 wieder heißen, wenn zum 19. Mal die  Verleihung des begehrtesten österreichischen Musikpreises im Wiener Volkstheater über die Bühne geht. "Wir können auf ein sehr bewegtes, vielfältiges und erfolgreiches Jahr 2018 zurückblicken", betonte Dietmar Lienbacher, Präsident des Musikwirtschaftsverbands IFPI, bei einer Pressekonferenz am Dienstag. Beispielsweise haben es nicht weniger als fünf rot-weiß-rote Alben in die Top Ten der Verkaufscharts geschafft. "Das ist auch ein Spiegel dessen, was uns heuer beim Amadeus erwartet: Eine bunte Vielfalt des musikalischen Schaffens österreichischer Künstlerinnen und Künstler. Es ist großartig zu sehen, was für eine Kreativität wir in unserem Land haben. Das macht Lust auf mehr."

Großen Namen begegnet man beim prestigeträchtigen "Song des Jahres": Die Erfolgsrapper Bonez MC & Raf Camora ("500 PS") treffen hier etwa auf Seiler und Speer ("Ala bin") oder Cesar Sampson und dessen Song-Contest-erprobten Titel "Nobody But You". Ein Durchstarter 2018 war auch Josh. mit seiner eingängigen Single "Cordula Grün". Ergänzt wird die Liste von Cari Cari und "Summer Sun". Keine Überraschungen gibt es beim "Album des Jahres": Hier rittern die EAV ("Alles ist erlaubt"), Soap & Skin ("From Gas To Solid / You Are My Friend"), Ina Regen ("Klee"), Bonez MC & Raf Camora ("Palmen aus Plastik 2") und Andreas Gabalier ("Vergiss mein nicht") um den Titel.

Ebenfalls genreübergreifend werden der "Live-Act des Jahres", der Tonstudiopreis "Best Sound" und der "Songwriter des Jahres" gesucht. Für den FM4 Award konnten sich nach einer ersten Ausscheidungsrunde Cari Cari, Hearts Hearts, Jugo Ürdens, Kreiml & Samurai sowie Mavi Phoenix ins Spiel bringen. Und dann gibt es neben sieben Genre-Auszeichnung noch die Ehrung für das Lebenswerk, die vom Veranstalter IFPI bestimmt wird. Für alle weiteren Preise gilt: Publikum und Experten teilen sich die Entscheidung, das Online-Voting läuft bis 19. März. Für den FM4-Preis sind in bewährter Manier gänzlich die Fans zuständig. Die Gala selbst ist am 25. April ab 21.55 Uhr auch auf ORF eins zu sehen.

Conchita führt durch Österreichs bunteste Musikshow
Wie schon letztes Jahr wird Conchita auch heuer wieder als Host der Amadeus Show charmant und augenzwinkernd durch den Abend führen. Die begehrten Amadeus-Trophäen werden im Rahmen einer stimmungsvoll beschwingten Award-Show in 14 Kategorien verliehen. Im Mittelpunkt stehen Talent und Vielfalt des österreichischen Musikschaffens. Die Amadeus Austrian Music Awards prämieren kommerziell erfolgreiche Acts ebenso wie Newcomer und KünstlerInnen, die in ihren Genres für Aufmerksamkeit gesorgt haben.

Start des Gewinner-Votings - Musikfans entscheiden mit
Musikfans können ab sofort für ihre LieblingskünstlerInnen stimmen. Das Voting-Tool steht auf www.amadeusawards.at/voting zur Verfügung. Die Online-Community entscheidet mit, an wen die Amadeus-Trophäen verliehen werden. Aus den Nominierten werden mittels Publikumsvoting und Juryvoting die Gewinner gewählt (wobei jeweils 50% Publikumsvoting und 50% Juryvoting in die Wertung einfließen).

So wurde nominiert
Die Amadeus-Jury besteht aus mehr als 100 ExpertenInnen der Musik-und Medienbranche. Die Nominierten wurden aus der Jury-Wertung und den Verkäufen im Jahr 2018 ermittelt. 50% Verkaufserfolg des Vorjahres und 50% Jury-Wertung fließen in das Gesamtranking ein. Die FM4 Award Nominierten werden von Radio FM4 ausgewählt. Details zum Nominierungsprozedere gibt es auf www.amadeusawards.at

Der ORF ist 2019 wieder Amadeus TV-Partner
ORF eins sendet die Award Show um 21:55 Uhr live-zeitversetzt. Die Verleihung ist auch in der ORF-TVthek (tvthek.ORF.at) sowohl als Live-Stream als auch sieben Tage nach der TV-Ausstrahlung als Video-on-Demand abrufbar.

Hitradio Ö3 präsentiert die Kategorie "Song des Jahres"
Hitradio Ö3 präsentiert bei den Amadeus Austrian Music Awards 2019 wieder die Kategorie „Song des Jahres“. Am Tag der Preisverleihung wird außerdem die Ö3-Musikshow live aus dem Wiener Volkstheater gesendet. Ö3-Moderator Benny Hörtnagl wird von 13.00 – 16.00 Uhr die Nominierten und die Stargäste begrüßen, von den Proben berichten und einen Vorgeschmack auf die große Gala am Abend liefern. Auch der Ö3-Wecker wird Verleihung am nächsten Tag ausführlich Revue passieren lassen.

Dietmar Lienbacher, Präsident IFPI Austria – Verband der Österreichischen Musikwirtschaft: „Die österreichische Musikszene zeichnet sich durch Originalität und Eigenständigkeit aus. Das kreative Potenzial in unterschiedlichsten Genres ist enorm. Mit den Amadeus Austrian Music Awards wollen wir der bunten Szene eine große Bühne geben und dem Publikum eine unvergessliche Show bieten.“

Lisa Totzauer, ORF-eins-Channelmanagerin: „Die österreichische Musikszene ist ein lebendiges, blühendes Beispiel für ein kreatives Selbstverständnis: Österreich ist cool! Mit dem ‚Amadeus‘ gelingt es, an einem Abend diese wunderbaren, talentierten Menschen unter einem Dach zu versammeln und ihr Talent zu feiern – die Vielfalt und Qualität der Musikerinnen und Musiker ist beeindruckend. Ich freue mich auf eine spannende Preisverleihung und bin stolz, dass ORF eins die TV-Heimat für österreichische Musik ist.“

Georg Spatt, Ö3 Senderchef: „Als Partner des Amadeus bedankt sich Ö3 bei den ausgezeichneten österreichischen Musikerinnen und Musikern für die sehr gute Zusammenarbeit während des ganzen Jahres. Eine Zusammenarbeit frei nach Wolfgang Ambros‘ Beschreibung: Manchmal is‘ alles einfach und dann wieder net, und manchmal is‘ afoch a Traum! Doch eigentlich is‘ es unbeschreiblich, und langsam wachs‘ ma zamm! Ich wünsche allen viel Erfolg!“
 
Peter Vieweger, Präsident der AKM: „Musik ist nicht einfach da. Sie wurde von KomponistInnen und TextautorInnen geschaffen, deren Werke uns emotional berühren, zum Nachdenken anregen oder einfach glücklich machen. Der Songwriter des Jahres presented bei AKM/austro mechana zeichnet jene UrheberInnen aus, die mit ihrem kreativen Handwerk die österreichische Musikkultur hochhalten.“

Werner Müller, Geschäftsführer FAMA -Film and Music Austria: „Mit unserem Tonstudiopreis Best Sound ist es uns seit einigen Jahren in bester Zusammenarbeit mit dem Amadeus gelungen, den Leistungen der Tonkünstler bei der Aufnahme, der Mischung und dem Mastering sowie der künstlerischen Produktion (der „Regie“ der Musikproduktion) die notwendige und gerechtfertigte Wertschätzung zukommen zu lassen. Die Tonkünstler sind ebenso wie die Autoren, KomponistInnen und Interpreten schöpferischer und kreativer Teil des musikalischen Gesamtwerks. Diese Anerkennung wollen wir mit unserem Preis fördern und danken dem Amadeus für die Möglichkeit zur Kooperation.“ (red)

Amadeus Austrian Musiv Award 2019: Die Nominierten

Auf www.amadeusawards.at kann ab sofort für folgende Künstlerinnen und Künstler abgestimmt werden.

Song des Jahres presented by Hitradio Ö3

o 500 PS, Bonez MC & Raf Camora

o Ala bin, Seiler und Speer

o Cordula Grün, Josh.

o Nobody But You, Cesár Sampson

o Summer Sun, Cari Cari


Album des Jahres

o Alles ist erlaubt, EAV

o From Gas to Solid / You Are My Friend, Soap & Skin

o Klee, Ina Regen

o Palmen aus Plastik 2, Bonez MC & Raf Camora

o Vergiss mein nicht, Andreas Gabalier


Live Act des Jahres presented by oeticket.com

o Andreas Gabalier

o Bilderbuch

o Kurt Ostbahn

o Pizzera & Jaus

o Wanda



FM4 Award

o Cari Cari

o Hearts Hearts

o Jugo Ürdens

o Kreiml & Samurai

o Mavi Phoenix


Alternative

o Avec

o Cari Cari

o Der Nino aus Wien

o Granada

o Soap & Skin


Electronic/Dance

o Darius & Finlay

o Dorian Concept

o Electric Indigo

o Möwe

o Parov Stelar


Hard & Heavy

o Boon

o Harakiri For The Sky

o Krautschädl

o Summoning

o Visions of Atlantis



Hip Hop / Urban

o Kreiml & Samurai

o Nazar

o Raf Camora

o TTR Allstars

o Yung Hurn

Jazz/World/Blues

o Die Strottern

o Ernst Molden

o Herbert Pixner Projekt

o Norbert Schneider

o Trio Lepschi


Pop/Rock

o     EAV

o     Josh.

o     King & Potter

o     Seiler und Speer

o     Simon Lewis


Schlager / Volksmusik

o     Andreas Gabalier

o     Die Edlseer

o     Die Jungen Zillertaler

o     Die Mayerin

o     Nockalm Quintett

Songwriter presented by AKM & austro mechana

o     Mavi Phoenix (Musik & Text), Alex The Flipper (Musik) – Prime – Mavi Phoenix

o     Norbert Lambauer, Lukas Lach, Michael Bencsics (Musik & Text ) – Gott is a Dirndl – Melissa Naschenweng

o     Slomo, Johannes Herbst, Mathea (Musik & Text) – 2x – Mathea

o     Thomas Spitzer (Musik & Text), Lemo (Text) – Gegen den Wind – EAV (feat. Lemo)

o     Toni Knittel (Musik & Text) – Herz und Hira – Bluatschink



Tonstudieo "Best Sound" presented by Fama

o     Avec / „Heaven/Hell“
Recording: Andreas Häuserer
Mastering: Vlado Dzihan
Künstlerische Produktion: Andreas Häuserer

o     Bilderbuch / „Mea Culpa“
Recording: Marco Kleebauer
Mix: Maximilian Walch
Künstlerische Produktion: Marco Kleebauer

o     Conchita / Wiener Symphoniker / „From Vienna With Love“
Recording: Georg Burdicek, Markus Weiß, Dorothee Freiberger
Mix: Dietz Tinhof, Patrick Kummeneker
Mastering: Christoph Stickel
Künstlerische Produktion: Dorothee Freiberger, David Bronner

o     Mavi Phoenix / „Young Prophet II“
Recording: Alexander Staudinger
Mix: Alexander Staudinger
Mastering: Martin Scheer
Künstlerische Produktion: Alexander Staudinger

o     Simon Lewis / „Pilot“
Mix: Felix Ofner
Mastering: Martin Scheer
Künstlerische Produktion: Johannes Herbst


Lebenswerk

Wird vom Veranstalter IFPI Austria ausgewählt.


Die komplette Nominierungsliste siehe unten und hier:
www.amadeusawards.at.


BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL