PRIMENEWS
Die wir riefen, die Geister …
sabine bretschneider 09.12.2016

Die wir riefen, die Geister …

Mit dem Scheinwerferlicht ist es so eine Sache. Über die Medienhighlights der letzten Tage.

Leitartikel ••• Von Sabine Bretschneider

 

RANKING. Zuerst Milliardär, dann Reality TV-Star, anschließend designierter US-Präsident, jetzt noch per Kür des Time Magazine die „Persönlichkeit des Jahres” … Wenn Donald Trump nicht eine so stabile Persönlichkeit wäre, müsste man befürchten, dass all der Ruhm ihm noch zu Kopf steigt.

Das Magazin selbst gibt zu bedenken, die Wahl beziehe sich auf „the person who had the greatest influence, for better or worse, on the events of the year …”. Dem entspricht, dass Trump sich zuletzt hinter der deutschen Kanzlerin – und dem Anführer der IS-Miliz, Abu Bakr al-Baghdadi –, aufs Stockerl eingereiht hatte. Auch Adolf Hitler war bereits mit diesem ­Ehrentitel geschmückt worden.
Auf der elfköpfigen Short List des Jahres 2016 standen laut Time neben Hillary Clinton auch Wladimir Putin, Olympiasiegerin Simone Biles, Facebook-Chef Mark Zuckerberg und der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip ­Erdogan. Schon wieder hinter Trump landete also Mitbewerberin Hillary Clinton. Und das ist bitter. Zweimal vom Meister der Misogynie auf die Ränge verwiesen zu werden, tut wahrscheinlich auch weh, wenn man nicht vollkommen sicher ist, ob man in dieser Ehrenreihe überhaupt aufscheinen möchte.

Enttäuschung

Dass im Scheinwerferlicht zu stehen, nicht immer und ausschließlich positiv zu werten ist, wissen wir in der schönen Alpenrepublik ja auch: Noch nie war das internationale Medieninteresse an Österreichs Wahlgeschehen so groß wie jetzt zur letzten Auflage der Bundespräsidentschaftsstichwahl: Für das Pressezentrum in der Hofburg hatten sich 750 Journalisten und Techniker aus aller Welt akkreditiert – um blitzschnell wieder besseren Storys nachzujagen, nachdem das Ergebnis bekannt geworden war.

Nun, die wir riefen, die Geister, wurden wir also wieder los. Einstweilen einmal. Und zum Abschluss: Gratuliere, Donald!

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL