PRIMENEWS
Weltstahlverband nominiert erneut Wolfgang Eder APA/HERBERT PFARRHOFER

Wolfgang Eder, voestalpine

APA/HERBERT PFARRHOFER

Wolfgang Eder, voestalpine

Redaktion 12.10.2015

Weltstahlverband nominiert erneut Wolfgang Eder

voestalpine-CEO Wolfgang Eder vor Wiederwahl zum Präsidenten der World Steel Association.

Linz/Chicago. Wolfgang Eder, Vorstandsvorsitzender der voestalpine AG, bleibt für ein weiteres Jahr, d. h. bis Oktober 2016, Präsident des Weltstahlverbandes „World Steel Association – worldsteel“. Dies hat der weltweit zweitgrößte Branchenverband mit rund 170 Verbandsmitgliedern, die 85 Prozent der globalen Stahlproduktion repräsentieren, am Montag im Rahmen seiner Jahrestagung in Chicago bekannt gegeben. Damit wird zum ersten Mal überhaupt ein amtierender Präsident der Organisation wiedergewählt.

Vor genau einem Jahr übernahm Eder als erster Österreicher die Präsidentschaft des Weltstahlverbandes. Nun wurde er für eine weitere Periode in diese Funktion nominiert, die formelle Bestellung soll anlässlich des morgigen Board-Meetings erfolgen. „Natürlich freut man sich darüber, gleichzeitig ist es auch eine Auszeichnung für unser Unternehmen und ein Auftrag, in nicht ganz einfachen Zeiten die erfolgreiche Zusammenarbeit der worldsteel-Mitglieder im Rahmen des Verbandes konsequent fortzusetzen“, so Wolfgang Eder.

Über „worldsteel“

Der Verband wurde am 19. Oktober 1967 als International Iron and Steel Institute (IISI) gegründet. Seit 2008 firmiert er als World Steel Association (worldsteel). Die Non-Profit-Organisation hat ihren
Hauptsitz in Brüssel und einen weiteren in Peking. Verbandsmitglieder sind rund 170 – darunter 9 der 10 weltweit größten – Stahlproduzenten, nationale und regionale Stahlverbände sowie einschlägige Forschungsinstitute. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema