REAL:ESTATE
1A-Immo-Marktplatz © Reed Exhibitions/David Faber

Auf der WIM 2017 lässt sich’s leicht Immobilien suchen und Makler finden.

© Reed Exhibitions/David Faber

Auf der WIM 2017 lässt sich’s leicht Immobilien suchen und Makler finden.

PAUL CHRISTIAN JEZEK 24.02.2017

1A-Immo-Marktplatz

100 Aussteller laden zur Wiener Immobilien Messe (WIM) am 11. und 12. März – zeitgleich mit der „Wohnen & Interieur”.

••• Von Paul Christian Jezek

WIEN. Parallel zum Start­wochenende der Wohnen & Interieur präsentiert die WIM Privatimmobilien, freie Objekte sowie Bau- und Entwicklungsprojekte in Planung.

Die Veranstaltung ist flächenmäßig gewachsen: Erstmals seit der Premiere im Jahr 2013 sind die 7.000 m² des Congress ­Center komplett „bespielt”.

Ostösterreich im Fokus

Ein Bereich der WIM widmet sich Maklern und deren Leistungen für Privatkunden. 20 Aussteller (also Immobilienmakler, -bewerter und -verwalter) sprechen gezielt Personen an, die eine Liegenschaft besitzen oder geerbt haben und diese vermitteln wollen. Beratung in Sachen Verträge erstellen, Erben und Weitergabe von Immobilien bietet der Gemeinschaftsstand der Notare Wien, Niederösterreich und Burgenland.

Das Angebot der WIM ist auf Ostösterreich, mit den Regionen Wien, Wien Umgebung, Niederösterreich und Burgenland, ausgerichtet. Ostösterreich ist eine der heimischen Top-Immobilien­märkte – allen voran liegt das stark wachsende Wien. 80.000 zuwandernden Personen stehen rund 60.000 gegenüber, die aus Wien fortziehen. Das bedeutet: 12 bis 15% der Wiener Bevölkerung sind pro Jahr – was ihren Wohnraum betrifft – „in Bewegung”. Der Wiener Zinshausmarkt generiert jährlich mehr als eine Mrd. € Umsatz (Quelle: Immobilienspiegel 2016, WKO).
In Niederösterreich, dem wichtigsten Absatzmarkt für Ein­familienhäuser in Österreich, lag der Wert der verkauften Immobilien dieser Art im Jahr 2015 bei 618 Mio. € – ein Zuwachs von 30% zum Jahr 2014.

Ballungszentren, Speckgürtel

Eine vom Österreichischen Verband der Immobilienwirtschaft (ÖVI) und IMMOunited veröffentlichte Jahresbilanz von 2016 verrät, dass mehr als 50% aller Wohnungskäufe in Österreich in den fünf größten Agglomerationen des Landes getätigt werden.

An erster Stelle dabei liegt dabei Wien mit einem Anteil von 30% vor Graz, Innsbruck, Salzburg und Linz. Deutlich erkennbar ist der Zuzug in diese fünf Ballungszentren und deren Speckgürtel und der sich daraus ableitende hohe Bedarf an verfügbarem Wohnraum.

Ein Ticket für zwei Messen

Vom 11. bis zum 19.3. findet in der Messe Wien ja auch die „Wohnen & Interieur” statt.

Vergünstigte Tickets für die WIM-Messe sind um 8 € unter www.immobilien-messe.at/ticket erhältlich; diese berechtigen am 11. und 12. März zum Besuch beider Veranstaltungen.
An der Tageskassa kostet der Eintritt 14 €.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL