REAL:ESTATE
Begehrte Austro-Hotels © Motel One

Die Schweizer Acron Gruppe hat Ende Dezember das Motel One Westbahnhof an einen Fonds der Real I.S. AG veräußert.

© Motel One

Die Schweizer Acron Gruppe hat Ende Dezember das Motel One Westbahnhof an einen Fonds der Real I.S. AG veräußert.

Paul Christian Jezek 27.04.2018

Begehrte Austro-Hotels

Mit 373 Mio. Euro Investmentvolumen erreichte der heimische Hotelimmobilienmarkt 2017 das zweitbeste Jahresergebnis.

••• Von Paul Christian Jezek

WIEN. Zu den größten Transaktionen im Vorjahr zählten die Verkäufe des Hotel Melia im DC Tower, des Motel One Westbahnhof sowie der beiden im Sommer 2017 fertiggestellten Accor Hotels Ibis und Novotel Wien Hauptbahnhof. Der Großteil des Transaktionsvolumens wurde im Rahmen von Einzeltransaktionen realisiert, rund 22% als Teil eines Portfolios gehandelt.

Sehr aktive Deutsche

Investoren aus Deutschland waren auch am Hotelinvestmentmarkt mit ca. 43% des Transaktionsvolumens die aktivste Käufergruppe.

Rund 29% der Käufer kamen aus Österreich und etwa 28% aus dem restlichen Ausland.
Im ersten Quartal 2018 wurde bisher eine kleinere Transaktion registriert; ein Wiener Innenstadthotel wurde von einem Privatinvestor erworben.
„Trotz des relativ verhaltenen Starts in das Hotelinvestmentjahr 2018 bemerken wir ein anhaltend hohes Investoreninteresse an österreichischen Hotelimmobilien”, erläutert Georg Fichtinger, Head of Investment Properties, CBRE Österreich.
„Insbesondere Hotels in verkehrsgünstigen Lagen in der Hauptstadt wie z.B. rund um den Hauptbahnhof werden von internationalen Investoren weiterhin stark nachgefragt.”

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL