REAL:ESTATE
Entertainment und dazu viel Fashion © Immofinanz

Großer Andrang bei der Eröffnung des Einkaufszentrums in Stalowa Wola.

© Immofinanz

Großer Andrang bei der Eröffnung des Einkaufszentrums in Stalowa Wola.

13.11.2015

Entertainment und dazu viel Fashion

Die Immofinanz hat in Polen ein weiteres Einkaufszentrum ihrer Retail-Marke „Vivo!” fertiggestellt und eröffnet; zu den Mietern zählen Deichmann, H&M und Intermarché.

••• Von Paul Christian Jezek

STALOWA WOLA. Noch nie gehört? Diese Stadt liegt im Südosten ­Polens im Verwaltungsbezirk Karpatenvorland und ist ein wichtiger Knotenpunkt und Arbeitgeber für die Region. Das Einzugsgebiet beläuft sich auf rund 400.000 Einwohner.

44 Mio. Euro Investitionskosten

Das neue „Vivo!” der Immofinanz hat im ersten Abschnitt eine vermietbare Fläche von rund 22.500 m² für rund 80 Shops. Zu den Mietern zählen bekannte Einzelhändler wie Intermarché, H&M, Deichmann, Media Expert oder LPP Group. Die Investitionskosten für beide Bauphasen belaufen sich ­voraussichtlich auf rund 44 Mio. €. In der zweiten Bauphase, die im Sommer 2016 abgeschlossen werden soll, sind weitere 10.000 m² vermietbare Fläche vorgesehen.

„Mit Vivo! haben wir eine Marke für den Einzelhandel etabliert, die hinsichtlich Größe, Ausrichtung und Angebot ideal für mittelgroße Städte mit einem Einzugsgebiet von mindestens 200.000 Einwohnern ist”, sagt Immofinanz-COO Dietmar Reindl. „Der Fokus liegt dabei auf Fashion und Entertainment mit starken Ankermietern.”

EKZ in guter Lage

Vivo! Stalowa Wola punktet mit der Lage im dichtbesiedelten Stadtteil Poreba und ist auch sehr gut an die öffentlichen Verkehrsmittel und das Straßennetz angeschlossen.

Für Besucher des Shopping­centers stehen rund 1.000 Parkplätze zur Verfügung.
Die Immofinanz realisiert Vivo! Stalowa Wola gemeinsam mit der auf Retail-Projekte spezialisierten Acteeum Group als Development-Partner, wobei die Aufteilung auf Gesellschafterebene 86% für die Immofinanz und 14% für die ­Acteeum Group beträgt. Als Generalunternehmer hat die Firma ­Erbud agiert.
Bereits im Oktober des Vorjahres hat die Immofinanz das Vivo! ­Shoppingcenter in der polnischen Stadt Piła (früher: Schneidemühl) fertiggestellt und eröffnet; in dieses Einkaufszentrum kamen im ersten Jahr rund drei Millionen Besucher.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL