REAL:ESTATE
Exklusives Projekt © Buwog/Stephan Huger

Daniel Resch, Bezirks­vorsteher Döbling, mit Buwog-GF Andreas Holler und ­Alexander Steppan, Abteilungsleiter des Buwog-Baumanagements, im Foyer von „Inside XIX” (v.l.).

© Buwog/Stephan Huger

Daniel Resch, Bezirks­vorsteher Döbling, mit Buwog-GF Andreas Holler und ­Alexander Steppan, Abteilungsleiter des Buwog-Baumanagements, im Foyer von „Inside XIX” (v.l.).

Redaktion 18.11.2022

Exklusives Projekt

Von wegen muffige Amtsstuben. Das frühere Amtshaus Döbling wurde von der Buwog in den Wohn(t)raum Inside XIX verwandelt.

WIEN. Ein außergewöhnliches Projekt konnte die Buwog fertigstellen. Das ehemalige Amtshaus Döbling in der Gatterburggassse 12 wurde gemeinsam mit dem Architekturbüro Atelier Heiss im klassischen Altbaustil renoviert, modernisiert und vereint Wiens architektonisches Erbe mit den Ansprüchen der Gegenwart.

Die historische Gebäudefront wurde umfassend restauriert, wobei weite Teile des Hauses unter Berücksichtigung des traditionellen Gebäudekerns zur Gänze neu errichtet wurden. Zudem wurde der bestehende Altbau um einen Neubau erweitert.

Zeitloses Ambiente

„Stil und Eleganz zeichnen dieses Projekt ganz besonders aus. Die Verbindung von Alt und Neu schafft ein einzigartiges Wohnerlebnis in einem zeitlosen Ambiente, in dem es uns gelungen ist, die gewohnt hohen Qualitätsansprüche der Buwog gepaart mit höchsten architektonischen Standards umzusetzen”, sagt Andreas Holler, Geschäftsführer der Buwog Group, über das Projekt.

Insgesamt umfasst das beinahe vollständig verwertete „Inside XIX” 116 Wohnungen – 15 im Altbau inklusive Penthouse, 101 im Neubau.
Das großzügige, von Claus Prokop künstlerisch gestaltete Foyer verbindet dabei gekonnt beide Bereiche. (hk)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL