REAL:ESTATE
Fast schon hyperaktiv © Isoterm

Norwegen Die Spezialrohre von Isoterm kommen sowohl im (Ab-)Wassermanagement in abgelegenen Regionen wie auch bei großen Industrie- und Infrastrukturprojekten zum Einsatz.

© Isoterm

Norwegen Die Spezialrohre von Isoterm kommen sowohl im (Ab-)Wassermanagement in abgelegenen Regionen wie auch bei großen Industrie- und Infrastrukturprojekten zum Einsatz.

Redaktion 13.07.2018

Fast schon hyperaktiv

Als global größter Ziegelproduzent und Marktführer bei weiteren Lösungen in verschiedenen Märkten gönnt sich Wienerberger keine Ruhe.

••• Von Paul Christian Jezek

WIEN. 2017 war ein wirtschaftlich erfolgreiches Jahr für Wienerberger; zugleich konnte der Technologie- und Innovationsführer substanzielle Fortschritte bei der Umsetzung der Sustainability Roadmap 2020 erzielen.

Diese Roadmap ist eine bewusste Selbstverpflichtung zur kontinuierlichen Verbesserung der ökologischen, sozialen und gesellschaftlichen Performance. „Wir sind davon überzeugt, dass Unternehmen, die verantwortungsbewusst handeln, einen positiven Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität der Menschen heute sowie zur Sicherung der Chancen zukünftiger Generationen leisten und auch langfristig die erfolgreicheren sein werden”, gibt CEO Heimo Scheuch die Richtung vor.

Sehr zukunftsorientiert

Wienerberger-Beiträge dafür sind z.B. die Sicherstellung verantwortungsvoller Produktionsabläufe und die Bekämpfung des Klimawandels. Mit digital unterstützten Planungsprozessen und Baulösungen inkl. hochwärmedämmender Produkte macht es Wienerberger einfacher, energieeffizient zu bauen sowie Städte und Siedlungen u.a. sicher, widerstandsfähig und nachhaltig zu gestalten.

Dabei kommt das Daily Business keineswegs zu kurz: Vor Kurzem wurde die norwegische Isoterm AS übernommen. Das Unternehmen stellt frostbeständige und vorisolierte Kunststoffrohre her und betreibt als Marktführer in Norwegen einen Produktionsstandort in Ringebu sowie eine Verkaufsniederlassung in Schweden. Mit 35 Mitarbeitern erwirtschaftete das Unternehmen 2017 einen Umsatz von rund 12 Mio. €.
In den Niederlanden wiederum hat Wienerberger mit dem Vormauerziegelproduzenten Daas Baksteen ein traditionsreiches Familienunternehmen übernommen. Die Firma erwirtschaftet mit zwei Produktionsstandorten nahe der deutschen Grenze einen Umsatz von rund 24 Mio. € und beschäftigt 125 Mitarbeiter. Produziert werden exklusive, qualitativ hochwertige Vormauer­ziegel und Pflaster aus Ton.
Darüber hinaus entwickelte Daas Baksteen in den vergangenen Jahren innovative Vormauerziegellösungen wie den ClickBrick und die ID Wall als Antwort auf die steigende Nachfrage nach noch schneller und einfacher verarbeitbaren sowie nachhaltigeren Bausystemen.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema