REAL:ESTATE
Future: PropTech in Wien © apti
© apti

Redaktion 16.11.2018

Future: PropTech in Wien

Die paneuropäische Konferenz zu Innovation und Digitalisierung in der Immobilienbranche findet bereits zum zweiten Mal statt.

WIEN. Die apti (Austrian PropTech Initiative) veranstaltet am 28.11. die Future:PropTech in den Sofiensälen.

Im Mittelpunkt stehen Themen wie Big Data, Blockchain in der Immobilienbranche, Portale und Maklersoftware oder Bautechnologien & BIM. Unter diesen Aspekten wird der gesamte Lebenszyklus einer Immobilie – von der Planung bis zum Recycling – beleuchtet. „Die Balance zwischen Theorie auf der Hauptbühne und Praxis in den Pitchboxen ist wichtig für den inhaltlichen Spannungsbogen der Konferenz”, erklärt Ferdinand Dietrich, apti Vorstandsmitglied und Co-Founder von StoreMe.

Die globale PropTech-Szene

Es referieren Keyplayer wie Achim Jedelsky (Processes/IT Daimler Real Estate), Wired­score-Director Sebastian Kohts, Thomas Herr (Head of Digital Innovation bei CBRE), Martin Bittner (Partner von Acccoi Partners), Or Perelman (Co-Founder und COO von ChomaWay, Schweden), Brendan Wallace (Co-Founder und Managing Partner von Fifth Wall, USA) oder Taylor Wescoatt (Seedcamp, GB) u.v.a.

„Heuer wollen wir vor allem die digitale Brücke zu den innovativen PropTechs der CEE-Länder ausbauen”, hofft Julia Arlt, Director Real Estate bei PwC und apti-Obfrau. (pj)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL