REAL:ESTATE
Geklärte Wertfragen © Immokalkulator

Innovativ Der Gründer und CEO von Immo Analytics, Gregor Pfeiffer, will mit ­seinem Immokalkulator den Wiener Immobilienmarkt übersichtlicher machen.

© Immokalkulator

Innovativ Der Gründer und CEO von Immo Analytics, Gregor Pfeiffer, will mit ­seinem Immokalkulator den Wiener Immobilienmarkt übersichtlicher machen.

Redaktion 21.01.2022

Geklärte Wertfragen

Mühsame Preisvergleiche und stundenlanges Suchen nach Vergleichsobjekten gehören der Vergangenheit an.

WIEN. Wer im frei finanzierten Wohnungsmarkt in Wien den Überblick verloren hat, der kann nun auf ein neues Tool zurückgreifen: Immo Analytics bietet mit immokalkulator.at eine kostenlose Real-Time-Analyse, an der sich sowohl Verkäufer und Vermieter als auch Mieter und Käufer orientieren können.

Das Tool ermöglicht eine Echtzeit-Prognose des Miet- oder Kaufpreises einer konkreten Wiener Wohnung, die vom User durch Eingabe von bis zu 35 Faktoren, wie etwa Bezirksteil, Entfernungen zu öffentlichen Verkehrsmitteln, Zimmeranzahl, Befristungsdauer des Mietvertrags, Betriebskosten und – sofern zutreffend auch Baurechtszins – oder Raumhöhe, beschrieben werden kann.

Auf Knopfdruck

„In meiner 15-jährigen Laufbahn als Bau- und Immobilienmanager wurde ich oft gefragt, wie viel man für eine bestimmte Wohnung maximal bezahlen sollte oder mit welchen Kosten man rechnen muss, um seine persönlichen Wohnvorlieben zu erfüllen. Derartige Fragen lassen sich nun auf Knopfdruck beantworten”, sagt Gregor Pfeiffer, Gründer und CEO von Immo Analytics.

Die Nutzung des Immokalkulators ist von jedem Device möglich, die Analyse kommt via E-Mail. Eine Registrierung ist nicht nötig, und die Nutzung ist für Private kostenlos. Für professionelle Nutzer soll in den nächsten Monaten eine kostenpflichtige Businessversion mit noch mehr Anwendungs­möglichkeiten verfügbar sein. (hk)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL