REAL:ESTATE
Idee: Social Urban Mining © Energie AG/Wakolbinger

Energie AG-Generaldirektor Werner Steinecker mit dem Bauleiter der Bernegger GmbH, Hans Kirchmayr.

© Energie AG/Wakolbinger

Energie AG-Generaldirektor Werner Steinecker mit dem Bauleiter der Bernegger GmbH, Hans Kirchmayr.

Redaktion 11.09.2020

Idee: Social Urban Mining

Ressourcenschonung dank verwertungsorientiertem Rückbau, kombiniert mit sozialem Mehrwert.

LINZ. Beim Abbruch eines Gebäudes sind zahlreiche Auflagen einzuhalten – doch neben der Erfüllung von Pflichten gibt es auch noch Raum für ökologisches und soziales Engagement.

In Oberösterreich wird vom Wiener Start-up BauKarussell nun innerhalb einiger Monate bereits das zweite Social Urban Mining-Projekt realisiert. Der Abbruch des Gebäudes neben dem Linzer Power Tower wird von der Firma Bernegger durchgeführt. Vor dem Abriss des fünfgeschossigen Wohn­gebäudes an der Ecke Kärntnerstraße/Böhmerwaldstraße erfolgt eine Phase des verwertungsorientierten Rückbaus. „Die Zukunft der Baubranche liegt in der intelligenten Ressourcennutzung”, erklärt Thomas Romm, Architekt und Gründer von BauKarussell.

Mehrfach neue Chancen

Die Urban Mining Arbeiten vor Ort werden von zwei sozialwirtschaftlichen ­Betrieben durchgeführt. Die Teams von FAB und Teamwork entrümpeln dabei den Gebäude­komplex und entfernen rund 1.700 m² vorhandenes Holzparkett, um die verschiedenen Stoffe schließlich sortenrein getrennt der Verwertung bzw. der Entsorgung zuzuführen.

Die Maßnahme schafft Beschäftigung und ermöglicht Benachteiligten neue Chancen am Arbeitsmarkt. (pj)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL