REAL:ESTATE
Immo-Contract: die ersten 25 Jahre © Immo-Contract

Happy Birthday! Geschäftsführer Karl Fichtinger mit Ehren-Favorita, Günther Pillwein, Ö3-Moderatorin Silvia Graf, Peter Klingenbrunner, Karl Herber, Josef Preißl (v.l.).

© Immo-Contract

Happy Birthday! Geschäftsführer Karl Fichtinger mit Ehren-Favorita, Günther Pillwein, Ö3-Moderatorin Silvia Graf, Peter Klingenbrunner, Karl Herber, Josef Preißl (v.l.).

PAUL CHRISTIAN JEZEK 11.11.2016

Immo-Contract: die ersten 25 Jahre

Aus Anlass des erfolgreichen ersten Vierteljahrhunderts sprach medianet mit Geschäftsführer Karl Fichtinger.

••• Von Paul Christian Jezek

WIEN. Was vor 25 Jahren im ersten Bezirk in der Landesgerichtsstraße in den ehemaligen Büros der Immo-Bank begann, hat sich zu einem großen erfolgreichen Immobilienbüro mit vielen Betriebsstätten in ganz Österreich entwickelt.

Das Büro in der Landesgerichtsstraße gibt es natürlich noch immer, und da Regionalität für Immo-Contract mehr ist als nur ein Schlagwort, sind gleich 24 Standorte dazugekommen.


medianet:
Wie lauten nun Ihre Pläne für das nächste Vierteljahrhundert?
Karl Fichtinger: Unsere Vorhaben sind die selben wie vor fünfundzwanzig Jahren: Ein großes und attraktives Immobilienangebot zu bieten, das auch hält, was es verspricht – unsere Kunden bei ihren Entscheidungen, also beim Verkauf ebenso wie beim Erwerb seriös und ehrlich zu beraten und somit als verlässlicher Partner in Immobilienfragen bei Bedarf immer wieder mit Rat und Tat zur Seite stehen zu dürfen.

medianet:
Wie würden Sie Ihre Erfolgsgeheimnisse beschreiben?
Fichtinger: Vor allem mit unserem starken Auftritt vor Ort! Wir sind auf unsere Regionalität berechtigt sehr stolz: Kollegen, die fest im Gemeindeverbund integriert sind, sei es bei der freiwilligen Feuerwehr oder in anderen Institutionen, wissen einfach, wovon sie reden, wenn sie Liegenschaften in ‚ihrer' ­Gegend anbieten.

Natürlich gehört auch die Tatsache, dass wir die Volksbanken und die Ergo Versicherung als verlässliche Partner bei Finanzierungs- und Versicherungsfragen haben, zu unseren ‚Erfolgsgeheimnissen'. Dass sich jeder Kunde bei uns auf korrekte und seriöse Arbeit verlassen kann, muss nicht extra erwähnt werden.


medianet: Wie hat Ihnen Ihre Jubiläumsfeier im Rathaus ­gefallen?
Fichtinger: Es war eine gelungene Veranstaltung vor einer grandiosen Kulisse! Der Festsaal des Wiener Rathauses war der Hauptakteur des Abends, doch spielte er seine Rolle so dezent, dass er der 25-jährigen Immo-Contract die Show nicht gestohlen hat.

Zahlreiche Kunden, Partner und Wegbegleiter sind gekommen, um mit uns zu feiern. Bei den Comedy Hirten gab's Lachen ohne Ende, und beim Auftritt von Andy Lee Lang hielt es so manches Paar nicht mehr auf den Sitzen. Es war Unterhaltung für alle, und auch die Kulinarik kam nicht zu kurz – wirklich ein würdiges Fest für das Geburtstagskind!


medianet: Sie selbst hatten auch guten Grund zum Feiern?
Fichtinger: Das hat eine kleine Vorgeschichte. Als Auszeichnung für die jeweils jahresbesten Maklerkollegen hat 2015 die ‚Favorita' das Licht der Welt erblickt. Denn schon lange wollten wir für unsere Verkaufsprofis eine handfeste Auszeichnung realisieren, vergleichbar mit anderen Statuen, die ebenso klingende Namen tragen.

Dank unserem Verkaufsleiter Jürgen Grabmüller hat es die Favorita also letztes Jahr von unseren Köpfen in die Realität geschafft. Es handelt sich um eine formschöne Statue, von einem oberösterreichischen Kunstschmied erschaffen: ­Echtes Kunsthandwerk für jene, die aus ihrem täglichen Handwerk eine Kunst gemacht haben.
Und dass ich nun selbst bei unserer 25-Jahre-Feier eine ‚Ehren-Favorita' in Empfang nehmen durfte, war eine Überraschung seitens der Mitarbeiter, von der ich nicht wusste und mit der ich nie gerechnet hätte. Umso mehr ist die Überraschung gelungen und meine Freude über diese Anerkennung aus den eigenen Reihen war und ist sehr groß.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL