REAL:ESTATE
Mit Goldzertifikat in die Zukunft © Luef

Das klimaaktive Wohnobjekt Graz Reininghaus zehn.

© Luef

Das klimaaktive Wohnobjekt Graz Reininghaus zehn.

Redaktion 27.11.2020

Mit Goldzertifikat in die Zukunft

Reininghaus zehn in Graz hat die klimaaktiv Gold-Zertifizierung bekommen.

GRAZ. Reininghaus zehn ist ein Projekt des „Nachhaltigen Immobilienfonds Österreich”, deren Asset Manager die Auris Immo Solution ist. Als Generalübernehmer agierte das Österreichische Siedlungswerk Gemeinnützige Wohnungsaktiengesellschaft (ÖSW AG).

Bereits in der Planungsphase setzte sich das Projektteam rund um das von Architekt Guido Seeger geplante Green Building das Ziel, „klimaaktiv” Gold zu erreichen, was dank intensiver Zusammenarbeit zwischen Architekt, Bauphysik, Haustechnik und ausführenden Unternehmen gelungen ist. Das ambitionierte Vorhaben wurde mit 905 von 1.000 möglichen klimaaktiv Gebäudestandard-Punkten erreicht und mit klimaaktiv Gold für Engagement und Klimaschutz ausgezeichnet.

Kunst ganz hoch oben

Das Objekt umfasst 155 Wohnungen (46–93 m²) mit Loggien oder Balkonen sowie Büroflächen im Erdgeschoß.

Der Dachgarten lädt zum Verweilen ein, ist Ort der Kommunikation und bietet neben Urban Gardening auch heimischer Kunst ein Terrain:
„Der goldene Ast” als Wahrzeichen von Reininghaus zehn wurde vom international erfolgreichen ­Grazer Künstler Alfredo Barsuglia realisiert. Es handelt sich um einen rund 10 m hohen Stahlmast, auf dessen Spitze ein etwa 7 m langer, mit Blattgold vergoldeter Aluminium-Ast wie ein Finger in Richtung Süden weist – an jene Stelle, wo er einst gewachsen ist. (pj)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL