REAL:ESTATE
Renditechance Retail © Panthermedia.net/Maxxyusttas

E-Commerce wird laut Walter Wölfler, Head of Retail, CBRE Austria & CEE, überall wachsen, aber unterschiedlich schnell.

© Panthermedia.net/Maxxyusttas

E-Commerce wird laut Walter Wölfler, Head of Retail, CBRE Austria & CEE, überall wachsen, aber unterschiedlich schnell.

Redaktion 27.08.2021

Renditechance Retail

Der Einzelhandel ist laut CBRE, dem weltweit größten Dienstleister im gewerblichen Immobiliensektor, auf Wachstumskurs.

WIEN. Durch die Pandemie haben sich die Beziehungen zwischen Mietern und Vermietern im Einzelhandel (EH) weltweit geändert: Mietverträge hätten u.U. kürzere Laufzeiten und seien mit Klauseln zu Pandemien versehen, heißt es im Global retail Outlook von CBRE. „Wir stellen auch fest, dass die Vermieter darum kämpfen, Einsicht in die Online-Umsätze ihrer Mieter zu erhalten. Dies passiert vor allem in all jenen Märkten, in denen E-Commerce einen Anteil von 20 Prozent und mehr hat”, so Walter Wölfler, Head of Retail, CBRE Austria & CEE.

Spitzenmieten bleiben stabil

Global sind die Mieten für Retail-Objekte Anfang 2021 um 10,7% zurückgegangen, wobei der Rückgang in Europa mit 12,6% höher war als auf den anderen Kontinenten. „In Amerika und Asien war diese Entwicklung bereits Anfang 2020 festzustellen, als Europa noch sehr stabil war”, so Wölfler, der davon ausgeht, dass die Spitzenmieten – so es zu keinen weiteren großen Lockdowns und Einschränkungen kommt – nun annähernd stabil bleiben sollten.

Aufgrund der aktuellen Situation sind die Renditen für EH­Immobilien mit global durchschnittlich 5,01% deutlich über jenen von Office oder Industrial Immobilien und ungefähr auf dem Niveau des Jahres 2014. (hk)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL